Thüringer Landesamt für Statistik
ONLINE Gesundheitsportal
Daten zur Gesundheitsberichterstattung - Thüringen
Basisindikatorensatz für eine kommunale integrierte Gesundheitsberichtserstattung in Thüringen
ONLINE Gesundheitsportal
Daten zur Gesundheitsberichterstattung - Thüringen
Themenfeld 05 Gesundheitsrisiken aus der Umwelt


 
Indikator (B)
05.013
 

Durch meldepflichtige Störfälle und Störungen in verfahrenstechnischen Anlagen verletzte und getötete Personen in Deutschland (Jahr)

 

Definition

Die neue Störfall-Verordnung ist als Artikel 1 der Verordnung zur Umsetzung EG-rechtlicher Vorschriften betreffend die Beherrschung der Gefahren bei schweren Unfällen mit gefährlichen Stoffen vom 26.04.2000 am 03.05.2000 in Kraft getreten.

Die meisten Vorschriften der neuen Störfallverordnung beziehen sich nicht mehr auf Anlagen, sondern auf Betriebsbereiche. Ein Betriebsbereich ist der gesamte unter der Aufsicht eines Betreibers stehende Bereich, in dem gefährliche Stoffe in Sinne des Artikels 3 Nr. 4 der Richtlinie 96/82/EG des Rates vom 9. Dezember 1996 zur Beherrschung der Gefahren bei schweren Unfällen mit gefährlichen Stoffen (Abl. EG 1997 Nr. L 10 S 13) in einer oder mehreren Anlagen einschließlich gemeinsamer oder verbundener Infrastrukturen und Tätigkeiten einschließlich Lagerung im Sinne des Artikels 3 Nr. 8 der Richtlinie in den in Artikel 2 der Richtlinie bezeichneten Mengen tatsächlich vorhanden oder vorgesehen sind oder vorhanden sein werden, soweit davon auszugehen ist, dass die genannten gefährlichen Stoffe bei einem außer Kontrolle geratenen industriellen chemischen Verfahren anfallen. Ausgenommen sind die in Artikel 4 der Richtlinie 96/82/EG angeführten Einrichtungen, Gefahren und Tätigkeiten.

In der Praxis ist damit die Gesamtheit aller Anlagen eines Betreibers innerhalb eines zusammenhängenden Geländes (z. B. innerhalb eines Industrieparks) einschließlich Labors, Technika, Läger, Rohrleitungsnetze gemeint, sofern darin gefährliche Stoffe vorkommen (können).

Zu den gefährlichen Stoffen zählen 38 Kategorien (z. B. giftig, brandfördernd, explosionsgefährlich, umweltgefährlich) und Einzelstoffe (z. B. Acetylen, Chlor, Wasserstoff), die im Anhang I der Störfall-Verordnung genannt sind (1).

Im Jahr 1993 hat die Zentrale Melde- und Auswertestelle für Störfälle und Störungen in verfahrenstechnischen Anlagen (ZEMA) im Umweltbundesamt ihre Arbeit aufgenommen. In der ZEMA werden alle nach der Störfall-Verordnung (12. BImSchV) meldepflichtigen Ereignisse erfasst, ausgewertet und in Jahresberichten veröffentlicht. Die meldepflichtigen Ereignisse werden entsprechend ihrem Gefahrenpotenzial in Störfälle und in Störungen des bestimmungsgemäßen Betriebs unterteilt. Die systematische Erfassung und Auswertung der Ereignisse soll Erkenntnisse liefern, die als wichtige Grundlage einer Weiterentwicklung des Standes der Sicherheitstechnik dienen. Zu den Verletzten und Getöteten zählen Beschäftigte der Anlage, Einsatzkräfte (Feuerwehr u. a.) und die Bevölkerung.

Datenhalter

Umweltbundesamt: Zentrale Melde- und Auswertungsstelle für Störfälle und Störungen in verfahrenstechnischen Anlagen (ZEMA)

Datenquelle

Datenblätter

Periodizität

Jährlich

Validität

Alle meldepflichtigen Störfälle und Störungen werden in differenzierter Form erfasst.

Kommentar

Der Indikator wird aufgrund der niedrigen Zahl der Ereignisse als Bundesindikator geführt.

Folgende wesentliche Grundlage wurde für die Auswahl und Interpretation des Indikators zu Grunde gelegt: (1) Regierungspräsidium Darmstadt (Hrsg.) (2000): Die neue Störfall-Verordnung. Grundlagen. RPU Wiesbaden Journal.

Der Indikator zählt zur Gruppe der Gesundheitsdeterminanten.

Vergleichbarkeit

Es gibt keinen vergleichbaren Indikator im HFA-21-Indikatorensatz der WHO, jedoch vergleichbar mit dem Indikator: Chem_E1: Mortality from chemical accidents der WHO. Es gibt keinen vergleichbaren OECD-Indikator. Die EU wird Indikatoren zu Accidents related to work führen. Aufgrund der Definitionen (s. o.) besteht Vergleichbarkeit auf EU-Ebene. Im bisherigen Indikatorensatz gab es keinen Indikator zu meldepflichtigen Störfällen.

Originalquellen

• Publikationen des Umweltbundesamtes/der ZEMA.

• Environmental Health Indicators for the WHO European Region: Update of Methodology, WHO Regional Office for Europe, EUR/02/5039762, 2002

Dokumentationsstand

29.04.2003, lögd/BUG Hamburg/UBA