Thüringer Landesamt für Statistik
ONLINE Gesundheitsportal
Daten zur Gesundheitsberichterstattung - Thüringen
Basisindikatorensatz für eine kommunale integrierte Gesundheitsberichtserstattung in Thüringen
ONLINE Gesundheitsportal
Daten zur Gesundheitsberichterstattung - Thüringen
Themenfeld 10 Ausgaben und Finanzierung


 
Indikator (L)
10.018
 

Mitglieder und mitversicherte Familienangehörige der gesetzlichen Krankenversicherung nach Altersgruppen und Geschlecht in Thüringen (Jahr)

 

Definition

Der Indikator gibt eine Übersicht über die Alters- und Geschlechtsstruktur sowie über die Mitglieder und Fami-lienangehörigen in allen gesetzlichen Krankenversicherungen.

Mitglieder der gesetzlichen Krankenversicherung sind entsprechend SGB V alle versicherungspflichtigen Perso-nen. Heute zählen etwa 90 % der Bevölkerung zu den Mitgliedern der GKV. Dabei unterscheidet man zwischen Pflichtversicherten, freiwillig Versicherten und Familienversicherten.

Es besteht Versicherungspflicht für Arbeiterinnen und Arbeiter, Angestellte und zu ihrer Berufsausbildung Be-schäftigte, die gegen Arbeitsentgelt beschäftigt sind, Landwirte, Künstlerinnen und Künstler sowie Publizisten, behinderte Menschen, die in nach dem Schwerbehindertengesetz anerkannten Werkstätten für behinderte Men-schen oder in anerkannten Blindenwerkstätten tätig sind, sowie für weitere behinderte Menschen in Anstalten und Heimen, für Studierende im Studium oder während einer berufspraktischen Tätigkeit sowie für Personen, die Voraussetzungen für den Anspruch auf eine Rente aus der gesetzlichen Rentenversicherung erfüllen und diese Rente beantragt haben. Weitere Bestimmungen regeln die §§ 5 - 9 SGB V. Versicherte Familienangehörige sind Ehegatten, Lebenspartnerin/Lebenspartner und die Kinder von Mitgliedern (SGB V § 10).

Die gesetzlichen Krankenkassen lassen sich unterteilen in die Orts-, Betriebs- und Innungskrankenkassen, die Ersatzkassen sowie die Knappschaft Bahn See und andere Kassen.

Die See-Krankenkasse und die Knappschaft in Bochum haben sich zum Jahresbeginn 2008 bundesweit zu einer Krankenkasse zusammengeschlossen. Mit dem Zusammenschluss wurden die Mitglieder der ehemaligen SeeKK Mitglieder der Knappschaft (KBS).

Die neue Statistik über die Versicherten in der gesetzlichen Krankenversicherung (KM 6) fasst die früheren Statistiken KM 2 (Mitglieder) und KM 5 (Familienangehörige) zusammen.

Datenhalter

Bundesministerium für Gesundheit (BMG)

Datenquelle

KM 6-Statistik: Mitgliederstruktur

Periodizität

Jährlich, 31.12.

Validität

Die Statistik über die GKV-Versicherten wurde neu organisiert. Es ist von einer zunehmenden Qualität der Angaben auszugehen.

Kommentar

Die Angaben der Ersatzkassen sind im Indikator enthalten, privat Versicherte sind nicht im Indikator enthalten. Der Indikator gehört zu den demographischen Gesundheitsdeterminanten.

Vergleichbarkeit

Es gibt keine vergleichbaren WHO-, OECD- und EU-Indikatoren. Der Indikator ist vergleichbar mit Angaben des Indikators 10.9 der zweiten Fassung des GMK-Indikatorensatzes von 1996, wenn man die Spalte Mitglieder insgesamt mit der Spalte Versicherte insgesamt des jetzigen Indikators 10.18 vergleicht.

Originalquellen

Bundesministerium für Gesundheit

Informationssystem für die Gesundheitsberichterstattung des Bundes (IS-GBE)

Dokumentationsstand

24.02.2003 lögd/StBA/Rheinland-Pfalz/BASYS, Aktualisierung 2017 TLS