Thüringer Landesamt für Statistik
ONLINE Gesundheitsportal
Daten zur Gesundheitsberichterstattung - Thüringen
Basisindikatorensatz für eine kommunale integrierte Gesundheitsberichtserstattung in Thüringen
ONLINE Gesundheitsportal
Daten zur Gesundheitsberichterstattung - Thüringen
Themenfeld 03 Gesundheitszustand


 
Indikator (K)
03.067
 

Gemeldete Neuerkrankungen an bösartigen Neubildungen*) in Thüringen
1990,1995 und 2000 bis 2008 nach Geschlecht

 
Jahr Neuerkrankungen an bösartigen Neubildungen (C00 - C97, ohne C44) 1)2) 
weiblich männlich insgesamt
Anzahl je 100 000
weibliche
Einwohner
je 100 000
altersstan-
dardisiert 3)
Anzahl je 100 000
männliche
Einwohner
je 100 000
altersstan-
dardisiert 3)
Anzahl je 100 000
Einwohner
je 100 000
altersstan-
dardisiert 3)
1990 4 066 296,3 233,9 3 498 278,9 300,8 7 564 288,0 254,6
1995 4 587 354,3 258,0 4 478 368,3 364,8 9 065 361,1 295,0
2000 5 490 440,3  295,4 5 731 480,2  423,9 11 221 459,8 342,1
2001 5 408 437,9  290,1 5 777 487,1  417,4 11 185 462,0 336,1
2002 5 720 467,6  303,5 6 112 518,7  433,7 11 832 492,6 351,1
2003 5 797 478,2  306,5 6 784 579,8  468,9 12 581 528,1 367,9
2004 5 898 490,8 304,7 6 630 570,3 446,1 12 528 529,9 360,5
2005 5 781 485,4  298,3 6 694 580,0  438,2 12 475 532,0 353,4
2006 5 579 473,4  283,6 6 669 582,8  428,3 12 248 527,3 342,5
2007 6 006 515,0  308,5 6 751 595,3  428,0 12 757 554,6 355,6
2008 6 170 534,5  317,9 7 157 636,9  441,8 13 327 585,0 367,3


Datenquelle: Gemeinsames Krebsregister der Länder Berlin, Mecklenburg-Vorpommern, Sachsen-Anhalt und der
Freistaaten Sachsen und Thüringen, Registerstelle; Jahresstatistiken zur Krebsinzidenz
*) Alle Daten beinhalten auch die DCO-Fälle (DCO = Death Certificate Only, d.h. Fälle, die nur per Todesbescheinigung bekannt sind,
also keine ärztliche Meldung vorliegt).
1) Internationale statistische Klassifikation der Krankheiten und verwandter Gesundheitsprobleme der WHO, 10. Revision
2) Registrierungsstand 09/2011, Nachmeldungen sind möglich, Auswertungen eines Diagnosejahres frühestens 2 Jahre nach Abschluss
3) standardisiert an der Europabevölkerung alt