Direkt zum Inhalt
Ende des Menüs
Logo Mikrozensus

MIKROZENSUS

Informationen für potentielle Interviewer

Interviewer für den Mikrozensus gesucht!

Für die Durchführung von Haushaltsbefragungen im Rahmen des Mikrozensus in Thüringen sucht das Thüringer Landesamt für Statistik engagierte Interviewer (sowohl Frauen als auch Männer).

Die Interviewer (auch "Erhebungsbeauftragte") melden sich einige Tage vorher schriftlich bei den ausgewählten Haushalten an. In der Regel findet das persönliche Interview in der Wohnung der Befragten statt. Das Gespräch wird als "Computer Assisted Personal Interviewing" (CAPI) geführt, das heißt, die Interviewer erhalten einen Laptop vom TLS und geben die Antworten während des Gesprächs direkt ein. Die erfolgreich durchgeführten Interviews werden an das Thüringer Landesamt für Statistik weitergeleitet und dort aufbereitet. Die befragten Personen haben auch die Möglichkeit, selbst einen Fragebogen auszufüllen (schriftliche Befragung) und per Post an das Statistische Landesamt zurückzusenden.

Vor Ihrem Einsatz bei den Haushalten werden Sie ausführlich geschult. Die Termine und Einsatzgebiete planen wir mit Ihnen zusammen.

Die Tätigkeit als Interviewer ist ehrenamtlich und wird mit einer Aufwandsentschädigung vergütet. Die Interviewtermine sind gleichmäßig über das gesamte Jahr verteilt. Beste Voraussetzungen, um Interviewer beim Mikrozensus zu werden, bringen Sie mit, wenn Sie

Haben Sie Interesse an der Interviewertätigkeit oder kennen Sie in Ihrem Familien-, Freundes- oder Bekanntenkreis Personen, für die eine solche Beschäftigung interessant sein könnte?

Interessenten füllen bitte diesen Bewerbungsbogen aus und senden diese an Carola.Jung@statistik.thueringen.de.

oder wenden sich an:

Frau Carola Jung
Thüringer Landesamt für Statistik
Sachgebiet 313 Mikrozensus, EU-Stichprobe
Tel.:0361 57331-9474
E-Mail:Carola.Jung@statistik.thueringen.de

Der vom Statistischen Landesamt eingesetzte Interviewer/Erhebungsbeauftragte …

  • ist ehrenamtlich tätig,
  • erhält einen Ausweis des Thüringer Landesamtes für Statistik, der in Verbindung mit seinem Personalausweis gültig ist,
  • erhält vor dem Einsatz als Erhebungsbeauftragter eine zweitägige Schulung, für die er eine Aufwandsentschädigung und die Fahrkosten erstattet bekommt,
  • nimmt eine Vorbegehung seines Auswahlbezirkes (AWBZ, vorher festgelegte Adressen von ca. zehn Haushalten) vor und kündigt sich schriftlich bei den Haushalten an,
  • erhält im Monat ca. zwei Auswahlbezirke (Abarbeitung je AWBZ drei Wochen ab Berichtszeitraum) und sollte das ganze Jahr einsetzbar sein,
  • darf nicht in unmittelbarer Nähe seiner Wohnung eingesetzt werden (Nachbarschaft) und bereit sein, auch Auswahlbezirke in ca. 25 km Entfernung abzuarbeiten,
  • sucht zum vereinbarten/angekündigten Termin die Haushalte auf, bittet um die gesetzlich festgelegten Auskünfte, führt die Befragung mit Laptop durch und sendet die Daten dem Statistischen Landesamt zu (Dauer der Befragung je Haushalt ca. 30–40 Minuten),
  • erhält gemäß §12 Abs. 2 des Mikrozensusgesetzes eine Aufwandsentschädigung von ca. 16,00 EUR je befragten Haushalt. Aufwandsentschädigungen sind im Sinne des §3 Nr. 12 des Einkommensteuergesetzes (EStG) in Verbindung mit R 3.12 Abs. 3 der Lohnsteuerrichtlinie 2015 (LStR 2015) bis zur Höhe von insgesamt 2 400,00 EUR im Kalenderjahr grundsätzlich steuerfrei. Außerdem werden die Fahrkosten (0,30 €/km), Porto- und Telefongebühren erstattet.

Eine Kurzinformation zum Mikrozensus in Thüringen finden Sie hier:

© Thüringer Landesamt für Statistik, Europaplatz 3, 99091 Erfurt – Postfach 90 01 63, 99104 Erfurt