THÜRINGEN 2040 –
Ergebnisse der 2. rBv und Anschlussrechnungen

Der starke Zustrom Schutzsuchender im Jahr 2015 machte es erforderlich, eine neue regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung für Thüringen und die Kreise zu erstellen. Die 2. regionalisierte Bevölkerungsvorausberechnung (2. rBv) orientiert sich an den Annahmen der mittleren Variante 2 der 14. koordinierten Bevölkerungsvorausberechnungen des Statistischen Bundesamtes für Thüringen.

Die 2. rBv wird die Basis für die sogenannten Anschlussrechnungen zu den Folgen der demografischen Entwicklung bilden. Betrachtet werden hierbei solche Themenfelder, die in hohem Maße „demografieabhängig“ sind. Dazu gehören beispielsweise solche Themen wie Bildung, Gesundheit und Pflege, Zahl der Haushalte sowie Erwerbspersonen, die anhand von Tabellen, Grafiken und weiteren Veröffentlichungen sukzessive in diesem Internetportal bereitgestellt werden.