Direkt zum Inhalt
Ende des Menüs
Z A H L E N   ·   D A T E N   ·   F A K T E N

Pressemitteilung 131 vom 29. Juni 2017

In den in Thüringen ansässigen Betrieben in der Energie-, Wasser- und Entsorgungswirtschaft wurden im Jahr 2015 rund 521,4 Millionen Euro in Sachanlagen investiert. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, lag diese Investitionssumme um 114,8 Millionen Euro unter der des Vorjahres (–18,0 Prozent).

mehr dazu »

Pressemitteilung 130 vom 28. Juni 2017

An den Thüringer Gerichten wurden im Jahr 2016 insgesamt 19 853 Personen schuldig gesprochen und somit knapp ein Prozent weniger als im Jahr zuvor. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, ist dieser leichte Rückgang ausschließlich auf die Altersgruppe der Erwachsenen zurückzuführen. Sowohl die Jugendlichen (14 bis unter 18 Jahre) als auch die Heranwachsenden (18 bis unter 21 Jahre) wurden in 2016 häufiger schuldig gesprochen als im Jahr zuvor.

mehr dazu »

Pressemitteilung 129 vom 27. Juni 2017

Im ersten Quartal des Jahres 2017 haben 780 Thüringer Frauen vorzeitig eine Schwangerschaft beendet. Das waren nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik 15 Abbrüche bzw. 1,9 Prozent weniger als im ersten Quartal des Vorjahres. Deutschlandweit hat sich die Zahl der Schwangerschaftsabbrüche um 1,3 Prozent gegenüber dem ersten Quartal des Vorjahres erhöht.

mehr dazu »

Pressemitteilung 128 vom 26. Juni 2017

Die Wohnungsfortschreibung in Thüringen ergab für Ende 2016 einen Wohnungsbestand von 1 177 925 Wohnungen im Land (einschließlich Wohnheime). Die durchschnittliche Wohnung in Thüringen hatte eine reine Wohnfläche von 81,9 m² (ohne Keller- und Bodenräume, Treppenhäuser usw.). Rein rechnerisch kamen 1,8 Personen auf eine Wohnung (sog. durchschnittliche Belegungsdichte). Jedem Einwohner stehen somit rechnerisch 2 Räume oder 44,5 m² Wohnfläche zur Verfügung.

mehr dazu »

Pressemitteilung 127 vom 23. Juni 2017

Zum 3. Mai 2017 wurden nach dem vorläufigen Ergebnis der Bestandserhebung in den landwirtschaftlichen Betrieben Thüringens, die über einen Bestand von mindestens 50 Schweinen oder 10 Zuchtsauen verfügen, 752 200 Schweine gehalten. Gegenüber der letzten Erhebung zum Stichtag 3. November 2016, zu der ein Bestand von 740 100 Tieren ermittelt wurde, waren das circa 12 000 Schweine bzw. 2 Prozent mehr. Der Anstieg an Schweinen war nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik vorwiegend bei Mastschweinen festzustellen.

mehr dazu »

Aus dem Monatsheft Mai 2017

Die wirtschaftliche Entwicklung in den Thüringer Betrieben des Bereiches Bergbau und Verarbeitendes Gewerbe verlief im Monat Februar 2017 unterschiedlich. Sowohl die Auftragseingänge als auch die Beschäftigtenzahlen lagen über den Werten vom Februar 2016 (bei einem Arbeitstag weniger). Der Umsatz und die Produktivität gingen dagegen zurück. Im Vergleich zum Januar dieses Jahres konnten, mit Ausnahme der Auftragseingänge, alle genannten Kennziffern gesteigert werden (bei 2 Arbeitstagen weniger).

Im Bauhauptgewerbe stiegen die Beschäftigtenzahl und der Austragseingang gegenüber Februar 2016 an; der Umsatz und die Produktivität lagen allerdings unter dem Niveau des Vorjahresmonats. Gegenüber dem Vormonat wurde jedoch in allen genannten Kennziffern ein Zuwachs erwirtschaftet.

Die Zahl der Arbeitslosen ging im Februar 2017 gegenüber dem Vormonat leicht zurück und lag deutlich unter der Vergleichszahl des Vorjahres.

mehr dazu »

Aufsatz aus dem Monatsheft Mai 2017

Der gesamte jährliche Endenergieverbrauch in Thüringen wird zu rund einem Viertel durch die Industrie verursacht. Die wichtigsten Energieträger sind Erdgas und Strom, die zusammen rund zwei Drittel des Energiebedarfs der Betriebe decken. Rund 44 Prozent des Energieverbrauchs entfielen auf die Wirtschaftszweige „Herstellung von Glas und Glaswaren, Keramik, Verarbeitung von Steinen und Erden“ sowie „Herstellung von Papier, Pappe und Waren daraus“.

mehr dazu »

Auswahl aus den Veröffentlichungen der letzten 60 Tage:


 
 
 

 
Bundestagswahl in Thüringen am 24. September 2017 - Ergebnisse vorangegangener Wahlen und ausgewählte Strukturdaten zurückliegender Jahre
 

 
Entstehung, Verteilung und Verwendung des Bruttoinlandsprodukts in den Ländern der Bundesrepublick Deutschland 1991 bis 2016, Berechnungsstand November 2016/Februar 2017
 

 
Anlagevermögen in den Ländern der Bundesrepublik Deutschlands 1991 bis 2014, Berechnungsstand November 2016

 
 

 

Kontakt zum TLS   |   Newsletter
http://www.statistik.thueringen.de - Die Adresse, wenn es um Statistik geht.