Designelement im Header
Direkt zum Inhalt
Ende des Menüs
Zeichenerklärungen/Abkürzungen | Tabellenköpfe verschoben?Dann verwenden Sie leider eine Browserversion, welche die barrierefreie Darstellung von Tabellen nicht korrekt unterstützt.
Bitte verwenden Sie eine aktuellere Browserversion!

» Auswahl Jahre   » Liniengrafiken   » XLS-Export   » CSV-Export   
Finanzielle Ergebnisse und Deckungsquoten der Verbraucherinsolvenzverfahren1 nach Art des Schuldners in Thüringen  » Gesamttabelle  » Definitionen  » Ansprechpartner

Insgesamt

1 Ein Verbraucherinsolvenzverfahren kommt außer für Verbraucher auch für ehemals selbstständig Tätige, deren Vermögensverhältnisse überschaubar sind und gegen die keine Forderungen aus Arbeitsverhältnissen bestehen, zur Anwendung.
2 Deckungsquote im engeren Sinne: Anteil des zur Verteilung verfügbaren Betrages an den quotenberechtigten Forderungen.
3 Deckungsquote im weiteren Sinne: Anteil der Summe aus den befriedigten Absonderungsrechten und dem zur Verteilung verfügbaren Betrag an den Forderungen. Die Forderungen entsprechen der Summe aus quotenberechtigten Forderungen und den befriedigten Absonderungsrechten. Nicht befriedigte Absonderungsrechte sind in den quotenberechtigten Forderungen enthalten.
4 Verluste: Differenz zwischen den quotenberechtigten Forderungen und dem zur Verteilung verfügbaren Betrag.
 MerkmalEinheit*2014 **2017*2015 **2018
LiniengrafikEröffnete Insolvenzverfahren insgesamtAnzahl1 9831 774
Liniengrafikdarunter bisher beendete VerfahrenAnzahl1 7211 456
LiniengrafikBefriedigte Absonderungsrechte1000 EUR8143
LiniengrafikQuotenberechtigte Forderungen1000 EUR75 01855 639
LiniengrafikZur Verteilung verfügbarer Betrag1000 EUR685427
LiniengrafikDeckungsquote im engeren Sinne2Prozent0,90,8
Liniengrafikim weiteren Sinne3Prozent1,00,8
LiniengrafikVerluste41000 EUR74 33355 213

  nach oben

© Thüringer Landesamt für Statistik, Europaplatz 3, 99091 Erfurt – Postfach 90 01 63, 99104 Erfurt