Direkt zum Inhalt
ZAHL DER WOCHE
499 000
Alleinstehende leben in Thüringen
... mehr dazu »
Dieses Bild zeigt ein Regal voller Lebensmittel und den Text 'Wo bleibt mein Geld.'

Link Infoseite Mikrozensus
  • THÜRINGEN ATLAS
Thüringen-Atlas
THÜRINGEN ATLAS
Thüringen-Atlas – Wirtschaft
THÜRINGEN ATLAS
Wirtschaft
Thüringen-Atlas – Landwirtschaft
THÜRINGEN ATLAS
Landwirtschaft
Thüringen-Atlas – Finanzen und Personal der Kommunen
THÜRINGEN ATLAS
Finanzen & Personal der Kommunen

PREISMONITOR
Preisentwicklung von Waren und Dienstleistungen des privaten Verbrauchs
Thüringen 2035
The World of Statistics

 

T9 
54.80.60.91 


 
Ende des Menüs
Z A H L E N   ·   D A T E N   ·   F A K T E N

Pressemitteilung 313 vom 23. November 2017

In den 290 Betrieben des Thüringer Bauhauptgewerbes mit im Allgemeinen 20 und mehr tätigen Personen wurden von Januar bis September 2017 nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik Gesamtumsätze in Höhe von 1 529 Millionen Euro erzielt. Bei einem Arbeitstag weniger war das insgesamt ein um 59 Millionen Euro bzw. 4,0 Prozent höheres Umsatzvolumen als im Vorjahreszeitraum.

mehr dazu »

Pressemitteilung 312 vom 22. November 2017

Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik gab es im Jahr 2017 in Thüringen eine überdurchschnittliche Kartoffelernte. Im Schnitt wurden 49,1 Tonnen Kartoffeln je Hektar geerntet. Im Vergleich zum Vorjahr (40,7 Tonnen je Hektar) entspricht dies einem Plus von 8 Tonnen je Hektar bzw. 21 Prozent. Das langjährige Mittel der Jahre 2011/2016 (40,0 Tonnen je Hektar) wurde um 9 Tonnen je Hektar bzw. knapp 23 Prozent übertroffen. Der bisherige Spitzenertrag von 46,7 Tonnen aus dem Jahr 2014 wurde um 2 Tonnen bzw. 5 Prozent übertroffen.

mehr dazu »

Pressemitteilung 311 vom 22. November 2017

Bei den Betrieben der Thüringer Industrie mit 20 und mehr Beschäftigten sank 2016 die Investitionstätigkeit deutlich. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik wurden 1,5 Milliarden Euro investiert. 2016 wurde somit gegenüber dem Vorjahr knapp 6 Prozent weniger für die Anschaffung von Sachanlagen ausgegeben (–90 Millionen Euro).

mehr dazu »

Pressemitteilung 310 vom 21. November 2017

Die Thüringer Betriebe der Energie- und Wasserversorgung beschäftigten am 30. September dieses Jahres 7 238 Personen. Das war nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik ein Beschäftigtenplus von 165 Personen gegenüber dem 30. September 2016.

mehr dazu »

Pressemitteilung 309 vom 20. November 2017

Die rückläufige Entwicklung beim Thüringer Bierabsatz seit Beginn dieses Jahres setzte sich auch im dritten Quartal weiter fort. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, wurden in den ersten neun Monaten 2017 insgesamt 2,3 Millionen Hektoliter Bier (- 3,8 Prozent) von den Thüringer Brauereien und Bierlagern verkauft.

mehr dazu »

Aus dem Monatsheft Oktober 2017

Im Bergbau und Verarbeitenden Gewerbe hat sich im Monat Juli 2017 im Vergleich zum Vorjahresmonat sowohl die Beschäftigtenzahl als auch die Umsätze, die Produktivität und die Auftragseingänge erhöht (bei gleicher Zahl an Arbeitstagen).

Im Vergleich zum Vormonat gingen, mit Ausnahme der Beschäftigtenzahlen, dagegen alle genannten Kennziffern zurück (bei gleicher Zahl an Arbeitstagen).

Auch im Bauhauptgewerbe verlief die wirtschaftliche Entwicklung sehr differenziert. Bei der Betrachtung der Kennziffern zum Vormonat wurde bei allen Kennziffern eine rückläufige Entwicklung festgestellt. Im Vergleich zum Juli 2016 konnten Zuwächse bei der Zahl der Beschäftigten und dem Auftragseingang verzeichnet werden. Der Umsatz und die Produktivität lagen unter dem Niveau des Vorjahresmonats.

Die Zahl der Arbeitslosen stieg im Monat Juli 2017 gegenüber dem Vormonat an, lag aber deutlich unter der vergleichbaren Zahl des Vorjahres.

mehr dazu »

Aufsatz aus dem Monatsheft Oktober 2017

Der Umsatz in der Thüringer Industrie (hier Betriebe des Verarbeitenden Gewerbes sowie Bergbau und Gewinnung von Steinen und Erden mit im Allgemeinen 20 und mehr Beschäftigten) verzeichnete das zweite Jahr in Folge eine deutliche Steigerung. 2015 wuchs die Thüringer Industrie um 2,9 Prozent auf 33,0 Milliarden Euro und 2016 noch einmal um 3,5 Prozent auf 34,2 Milliarden Euro gegenüber dem Vorjahr.

15 Wirtschaftszweige erzielten 2016 Umsatzzuwächse. 8 Wirtschaftszweige mussten Umsatzeinbußen hinnehmen. 6 Wirtschaftszweige erwirtschafteten jeweils ein Umsatzvolumen von über 3 Milliarden Euro.

Die durchschnittliche Zahl der tätigen Personen (Beschäftigten) wuchs von 2015 zu 2016 um 469 Personen bzw. 0,3 Prozent auf 171?305 Personen an. Die Anzahl der Betriebe verringerte sich im betrachteten Zeitraum um 25.

mehr dazu »

Aufsatz aus dem Monatsheft Oktober 2017

Die Beschäftigten des öffentlichen Dienstes werden jährlich am 30. Juni nach den Bestimmungen des Finanz- und Personalstandstatistikgesetzes erhoben.
Zum Personal des öffentlichen Dienstes in Thüringen gehören die Beschäftigten des Bundesbereiches, Landesbereiches, Kommunalen Bereiches und der Sozialversicherungen.

mehr dazu »

Auswahl aus den Veröffentlichungen der letzten 60 Tage:


 
 
 

 
Internationale Bildungsindikatoren im Ländervergleich, Ausgabe 2017 - Tabellenband
 

 
Statistisches Monatsheft Thüringen, September 2017
 

 
Faltblatt "Landwirtschaft in Thüringen", Ausgabe 2017

 
 

 

Kontakt zum TLS   |   Newsletter
http://www.statistik.thueringen.de - Die Adresse, wenn es um Statistik geht.