Designelement im Header
Direkt zum Inhalt
Hinweis für Auskunftspflichtige während der Corona-Pandemie
Coronavirus-Informationsportal der Landesregierung
INTERVIEWER GESUCHT!
Veröffentlichung Thüringen-Atlas im PDF-Format
THÜRINGEN ATLAS
Veröffentlichung Thüringen-Atlas – Wirtschaft im PDF-Format
THÜRINGEN ATLAS
Wirtschaft
Veröffentlichung Thüringen-Atlas – Landwirtschaft im PDF-Format
THÜRINGEN ATLAS
Landwirtschaft
Veröffentlichung Thüringen-Atlas – Umwelt und Energie im PDF-Format
THÜRINGEN ATLAS
Umwelt und Energie
Veröffentlichung Thüringen-Atlas – Finanzen und Personal der Kommunen im PDF-Format
THÜRINGEN ATLAS
Finanzen & Personal der Kommunen

A1
3.236.212.116

Ende des Menüs

Aktuelle Pressemitteilungen:

Pressemitteilung 274 vom 22. September 2021

Wahlbriefe spätestens morgen absenden!

zur Pressemitteilung 274 vom 22. September 2021: „Wahlbriefe spätestens morgen absenden!“ im PDF-Format

Der Landeswahlleiter Günter Krombholz informiert:
„Wollen Sie Ihren Wahlbrief noch per Post versenden, sollte dieser spätestens morgen (Donnerstag, 23. September 2021) bei der Post eingeworfen werden“, so Landeswahlleiter Günter Krombholz.

Pressemitteilung 273 vom 22. September 2021

Zwischenergebnisse am Wahlsonntag im Internet abrufbar

zur Pressemitteilung 273 vom 22. September 2021: „Zwischenergebnisse am Wahlsonntag im Internet abrufbar“ im PDF-Format

Der Landeswahlleiter Günter Krombholz informiert:
Das bereits bestehende Internetangebot des Landeswahlleiters unter der Internetadresse www.wahlen.thueringen.de wird am Wahltag um die Präsentation der Wahlbeteiligung (12 Uhr, 14 Uhr, 16 Uhr) sowie der Zwischenergebnisse erweitert.

Pressemitteilung 272 vom 21. September 2021

Wählerbefragung nach Stimmabgabe

zur Pressemitteilung 272 vom 21. September 2021: „Wählerbefragung nach Stimmabgabe“ im PDF-Format

Der Landeswahlleiter Günter Krombholz informiert:
Verschiedene Meinungsforschungsinstitute führen am Wahltag vor einzelnen ausgewählten Wahllokalen anonyme Wählerbefragungen durch.
Die Befragung der Wählerinnen und Wähler nach ihrer Stimmabgabe ist keine amtliche statistische Erhebung.
Die Befragung vor dem Wahllokal durch die Meinungsforschungsinstitute ist zulässig, allerdings ist niemand dazu verpflichtet, eine Auskunft über seine Stimmabgabe bei der Wahl zu geben.

Pressemitteilung 271 vom 21. September 2021

Europäischer autofreier Tag am 22. September 2021
Im 1. Halbjahr 2021 weniger Unfälle durch Fahrradfahrer und -fahrerinnen sowie Fußgänger und Fußgängerinnen verursacht

zur Pressemitteilung 271 vom 21. September 2021: „Europäischer autofreier Tag am 22. September 2021<br><thin>Im 1. Halbjahr 2021 weniger Unfälle durch Fahrradfahrer und -fahrerinnen sowie Fußgänger und Fußgängerinnen verursacht </thin>“ im PDF-Format

Am 22. September 2021 ist der Europäische autofreie Tag! An diesem Tag soll der Gebrauch von Autos und anderen Kraftfahrzeugen eingeschränkt bleiben. Stattdessen soll die nachhaltige Mobilität mit dem öffentlichen Nahverkehr, Fahrrädern oder zu Fuß als Alternative zum Auto bevorzugt werden. Der Europäische autofreie Tag bildet den Höhepunkt der Europäischen Mobilitätswoche, die seit 2002 alljährlich vom 16. bis zum 22. September stattfindet.

Pressemitteilung 270 vom 21. September 2021

StoryMap Nachhaltigkeit
Neues Informationsangebot der amtlichen Statistik zu den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen veröffentlicht

zur Pressemitteilung 270 vom 21. September 2021: „StoryMap Nachhaltigkeit<br><thin>Neues Informationsangebot der amtlichen Statistik zu den Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen veröffentlicht</thin>“ im PDF-Format

Die UN-Generalversammlung verabschiedete im September 2015 die Agenda 2030 für nachhaltige Entwicklung. Mit insgesamt 17 Zielen deckt die globale Agenda der Vereinten Nationen ein breites Spektrum an Themen ab. Zur Messung der 17 globalen Ziele existieren dabei verschiedene Indikatorensets. Auch in der Amtlichen Statistik der Länder beschäftigt sich eine Arbeitsgruppe der Statistischen Ämter des Bundes und der Länder mit der Darstellung von Indikatoren zur Nachhaltigen Entwicklung und veröffentlicht die Ergebnisse auf Länderebene. Die Statistischen Ämter der Länder haben mit der Arbeitsgruppe jüngst ein neues Informationsangebot zur nachhaltigen Entwicklung in Deutschland veröffentlicht. Die interaktive Anwendung enthält unter anderem Daten zu den Themen Armut, Gesundheit, Bildung und Klimaschutz und ermöglicht einen Vergleich zwischen den Bundesländern. Das Themenset orientiert sich dabei an den 17 Nachhaltigkeitszielen der Vereinten Nationen.

Pressemitteilung 269 vom 21. September 2021

Landwirtschaftszählung 2020: Mehr als zwei Drittel der Einzelunternehmen mit ungeklärter Hofnachfolge

zur Pressemitteilung 269 vom 21. September 2021: „Landwirtschaftszählung 2020: Mehr als zwei Drittel der Einzelunternehmen mit ungeklärter Hofnachfolge“ im PDF-Format

Nach den Ergebnissen der Landwirtschaftszählung 2020 gab es in Thüringen 2 715 landwirtschaftliche Betriebe der Rechtsform Einzelunternehmen mit einer landwirtschaftlich genutzten Fläche von 151 695 Hektar. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik weiter mitteilt, wurden 1 266 bzw. 47 Prozent dieser Betriebe mit einer 68 539 Hektar umfassenden landwirtschaftlich genutzten Fläche von einem 55 Jahre oder älteren Betriebsinhaber geführt. In 360 Betrieben (28 Prozent) mit einer Flächenausstattung von 32 072 Hektar (47 Prozent) ist geklärt, wer zukünftig den Hof bewirtschaften wird.

Weitere Pressemitteilungen »

Aktuelle Aufsätze aus dem Monatsheft:

aus dem Monatsheft August 2021

Thüringen aktuell

Thüringen aktuell - Ausgabe August 2021 im PDF-Format öffnen

Die Auswirkungen der Corona-Pandemie auf die wirtschaftliche Entwicklung im Bergbau und Verarbeitenden Gewerbe verliefen im Monat Mai 2021 differenziert. Im Vergleich zum Vormonat gingen die Umsätze, die Produktivität, der Auftragseingang und die Beschäftigtenzahl zurück (bei 1 Arbeitstag weniger). Im Vergleich zum krisenbelasteten Vorjahresmonat ist ein deutlicher Aufschwung erkennbar. Zwar ging die Zahl der Beschäftigten zurück, aber der Umsatz, die Produktivität und der Auftragseingang stiegen im zweistelligen Bereich an (bei gleicher Zahl an Arbeitstagen).

Im Thüringer Bauhauptgewerbe blieb im Mai 2021 gegenüber dem Vormonat der Umsatz fast konstant und die Produktivität stieg leicht an. Dagegen lagen sowohl die Zahl der Beschäftigten als auch der Auftragseingang unter dem Niveau vom April 2021. Bei der Betrachtung zum Vorjahresmonat gingen mit Ausnahme der Beschäftigtenzahl alle genannten Kennziffern zurück.

Wie schon im April 2021 beobachtet, hat sich der Thüringer Arbeitsmarkt im Mai 2021 weiter leicht erholt. Im Zuge der Frühjahrsbelebung ging die Arbeitslosigkeit im Mai dieses Jahres spürbar zurück. Auch im Vergleich zum Vorjahresmonat konnten die Arbeitslosenzahlen reduziert werden. Die Arbeitslosenquote lag deutlich unter dem Niveau des krisenbelasteten Vorjahresmonats.

aus dem Monatsheft August 2021

Landwirtschaftszählung 2020
Struktur, Bodennutzung und Viehhaltung

Aufsatz „Landwirtschaftszählung 2020<br>
Struktur, Bodennutzung und Viehhaltung“ im PDF-Format öffnen

Die Landwirtschaftszählung 2020 ist Teil des weltweiten Agrarzensus, der für das Jahr 2020 von der Organisation für Ernährung und Landwirtschaft der vereinten Nationen (FAO) initiiert wurde.

Diese wurde im ersten Halbjahr 2020 durchgeführt. Daher kann aus den erfassten Daten kein Bezug zur Corona-Pandemie hergestellt werden. Befragt wurden landwirtschaftliche Betriebe ab einer bestimmten Mindestgröße, die in § 91 Agrarstatistikgesetz festgelegt sind.

Ziel der Erhebung war die Gewinnung umfassender, aktueller, wirklichkeitsgetreuer und zuverlässiger Informationen über die Betriebsstruktur, die soziale Situation in den landwirtschaftlichen Betrieben sowie die geleisteten Tätigkeiten zum Landschafts- und Umweltschutz. Außerdem wurde damit den Forderungen der Europäischen Union zu einer Strukturerhebung in den landwirtschaftlichen Betrieben nachgekommen.

Gegenüber der letzten Agrarstrukturerhebung im Jahr 2016 war ein leichter Anstieg der Anzahl der Thüringer Landwirtschaftsbetriebe bei rückläufiger landwirtschaftlich genutzter Fläche festzustellen. Die durchschnittliche Betriebsgröße ging entgegen dem Bundestrend zurück. Die Anzahl der Betriebe mit Tierhaltung blieb konstant, jedoch war in allen Tierkategorien ein Abbau der Bestände zu verzeichnen.

aus dem Monatsheft August 2021

Zukünftige Entwicklung der Zahl der Krankenhausfälle in Thüringen bis 2040

Aufsatz „Zukünftige Entwicklung der Zahl der Krankenhausfälle in Thüringen bis 2040“ im PDF-Format öffnen

Die Alterung der Bevölkerung und der Rückgang der Einwohnerzahl sind 2 Kernprozesse des demografischen Wandels in Thüringen. Beide Prozesse haben unmittelbare Auswirkungen auf viele Bereiche des Gesundheitswesens, die in hohem Maße „demografieabhängig“ sind.

Der folgende Aufsatz beschäftigt sich im Rahmen des Projektes „Thüringen 2040“ mit der voraussichtlichen Entwicklung der Zahl der Krankenhausfälle. Da diese unter anderem von der Zahl der älteren Menschen im Freistaat abhängt, wird zunächst die Entwicklung der Bevölkerung nach ausgewählten Altersgruppen betrachtet. Anschließend werden die aktuelle Situation und die zukünftige Entwicklung der Zahl der Krankenhausfälle anschaulich dargestellt.