Direkt zum Inhalt
Ende des Menüs
ZAHLEN · DATEN · FAKTEN
Pressemitteilung 260 vom 23. Oktober 2018
Nach den Ergebnissen der jüngsten, auf einer Registerauswertung basierenden Handwerkszählung waren im Jahre 2016 in Thüringen insgesamt 18 417 selbstständige Handwerksunternehmen tätig, davon 15 328 im zulassungspflichtigen und 3 089 im zulassungsfreien Handwerk. Diese Unternehmen erzielten 2016 insgesamt einen Jahresumsatz von 11,9 Milliarden Euro. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik weiter mitteilt, waren in jenem Jahr insgesamt 127 704 tätige Personen im Handwerk beschäftigt.
mehr dazu »

Pressemitteilung 259 vom 22. Oktober 2018
Von Januar bis Juli 2018 sank die Zahl der Gästeankünfte in den Thüringer Beherbergungsbetrieben mit zehn und mehr Betten und auf Campingplätzen mit mindestens zehn Stellplätzen gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 0,7 Prozent auf 2,2 Millionen. Die Zahl der Übernachtungen ging nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik im gleichen Zeitraum um 0,3 Prozent auf 5,6 Millionen zurück. Die durchschnittliche Aufenthaltsdauer betrug 2,6 Tage, wobei die ausländischen Gäste nur durchschnittlich 2,2 Tage verweilten. In der Thüringer Rhön war die Verweildauer mit 4,1 Tagen am höchsten.
mehr dazu »

Pressemitteilung 258 vom 19. Oktober 2018
Mit der Thüringer Energiebilanz, deren Basis Ergebnisse der amtlichen Statistik und Datenlieferungen von Verbänden und anderen Institutionen der Energiewirtschaft sind, werden das Aufkommen, die Umwandlung und der Verbrauch von Energieträgern im Land nachgewiesen. Der Primärenergieverbrauch belief sich 2016 auf ein Volumen von 241 277 Terajoule. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik erhöhte er sich damit gegenüber dem Jahr zuvor um 3,1 Prozent. In den anderen mitteldeutschen Bundesländern Sachsen und Sachsen-Anhalt stieg der Primärenergieverbrauch nach vorläufigen Angaben um ebenfalls 3,1 bzw. 3,0 Prozent. Für Deutschland wurde eine 1,1 prozentige Steigerung des Primärenergieverbrauchs 2016 berechnet.
mehr dazu »

Pressemitteilung 257 vom 18. Oktober 2018
Aus den Angaben der für den Zeitraum 2015/2017 berechneten Sterbetafel geht hervor, dass die Lebenserwartung in Thüringen im Vergleich zum vorherigen Berechnungszeitraum 2014/2016 bei den Frauen minimal zurückgegangen ist und bei den Männern minimal angestiegen ist. Demnach wird nach Mitteilung des Thüringer Landesamts für Statistik ein in Thüringen neugeborener Junge 77,24 Jahre alt (+0,04 Jahre im Vergleich zum Jahr davor), ein neugeborenes Mädchen kann mit einem Alter von 83,02 Jahren rechnen (‑0,11 Jahre). Diese Entwicklung ist bemerkenswert, da die Lebenserwartung bei neugeborenen Mädchen wie auch bei den Jungen seit rund 3 Jahrzehnten von Jahr zu Jahr angestiegen ist.
mehr dazu »

Pressemitteilung 256 vom 16. Oktober 2018
Jeder 13. Verunglückte war ein Kind im Alter von unter 15 Jahren. An 264 Unfällen in den ersten sieben Monaten dieses Jahres waren Kinder aktiv beteiligt. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik verlor ein Kind sein Leben, 69 Kinder wurden schwer und 308 Kinder leicht verletzt. 122 Unfälle wurden von Kindern verursacht. Insgesamt verunglückten 378 Kinder und damit 32 Kinder weniger als im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Von Januar bis Juli 2017 waren 278 Kinder aktiv an einem Unfall beteilig, 90 Kinder wurden schwer und 317 Kinder leicht verletzt.
mehr dazu »

Weitere Pressemitteilungen »
Aus dem Monatsheft August 2018

Im Monat Mai 2018 verlief die wirtschaftliche Entwicklung im Bergbau und Verarbeitenden Gewerbe durchaus positiv. So lagen sowohl Umsatz als auch die Beschäftigtenzahl und Produktivität deutlich über den Werten von April 2018 (bei gleicher Zahl an Arbeitstagen). Im Vergleich zum Vorjahresmonat stieg dagegen nur die Beschäftigtenzahl an, der Umsatz blieb fast konstant und damit verbunden ging die Produktivität zurück (bei einem Arbeitstag weniger).

Im Zeitraum Januar bis Mai 2018 lag die Zahl der Beschäftigten und der Umsatz über dem vergleichbaren Vorjahreswert. Die Produktivität blieb auf dem Niveau des Vorjahreszeitraumes.

Im Bauhauptgewerbe lagen sowohl die Umsätze als auch die Beschäftigtenzahl und die Produktivität über dem Niveau vom Mai des Vorjahres. Die Auftragseingänge gingen dagegen zurück. Auch im Vergleich zum Vormonat konnten mit Ausnahme der Auftragseingänge, alle betrachteten Kennziffern gesteigert werden.

Seit Jahresbeginn lagen alle genannten Kennziffern über dem Niveau des Vorjahreszeitraumes.

Die Zahl der Arbeitslosen war im Mai 2018, wie auch schon in den letzten 3 Vormonaten, rückläufig und lag auch unter der Arbeitslosenzahl des vergleichbaren Vorjahresmonats.

mehr dazu »

Aufsatz aus dem Monatsheft August 2018

Der vorliegende Aufsatz setzt die mit „Senioren als Bevölkerungsgruppe in Thüringen“ (veröffentlicht im Statistischen Monatsheft Thüringen, März 2018) begonnene lose Folge von Beiträgen zu Senioren in Thüringen fort. Weitere Aufsätze sind geplant.

Im Mittelpunkt der Untersuchung stehen diesmal der Familienstand der Thüringer Senioren sowie Eheschließungen und Scheidungen an denen mindestens eine Person im Seniorenalter beteiligt ist.

Ziel der vorgelegten Untersuchung ist es nicht, alle Möglichkeiten der Untersuchung der vorliegenden statistischen Daten durch die Auswertung von Zeitreihen sowie durch umfangreiche Verknüpfungen auszuschöpfen, sondern vielmehr das Potential dieser Daten und Ansatzpunkte für weitergehende Untersuchungen aufzuzeigen.

mehr dazu »

Auswahl aus den Veröffentlichungen der letzten 60 Tage:

 
 
 

 
Internationale Bildungsindikatoren im Ländervergleich, Ausgabe 2018 - Tabellenband (nicht barrierefrei)
 

 
Statistisches Monatsheft Thüringen August 2018
 

 
Kindertagesbetreuung regional 2017

 
 
www.statistik.thueringen.de - Die Adresse, wenn es um Statistik geht.