Designelement im Header
Direkt zum Inhalt
Ende des Menüs

Aktuelle Pressemitteilungen

Hier finden Sie die jeweils neuesten Pressemitteilungen in Kurzform.

▸  11.06.2021134/2021Leichter Anstieg der Unfälle mit Personenschaden und der dabei verunglückten Personen im März 2021 zum Vorjahresmonat
PDF der Pressemitteilung öffnen
Nach vorläufigen Ergebnissen des Thüringer Landesamtes für Statistik meldete die Thüringer Polizei im März 2021 insgesamt 3 425 Unfälle. Gegenüber dem Vorjahresmonat war das ein Anstieg um 2,9 Prozent. Im Vergleich zum Vormonat stellte das einen Rückgang um 3,3 Prozent dar.
  pr_134_21.pdf
▸  11.06.2021133/2021Wohnungsneubau im Zeitraum Januar bis April 2021
PDF der Pressemitteilung öffnen
Im Zeitraum von Januar bis April 2021 wurde in Thüringen der Bau von 1 353 neuen Wohnungen in Wohngebäuden genehmigt. Die Neubaugenehmigungen lagen damit um 21,5 Prozent unter dem Wert des Bezugszeitraum 2020. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, sind 56,7 Prozent weniger Genehmigungen für Wohnungen in Mehrfamilienhäusern für diesen Rückgang ausschlaggebend.
  pr_133_21.pdf
▸  10.06.2021132/2021Umsatz in den Thüringer Unternehmen der Energieversorgung, Wasserversorgung und Entsorgungswirtschaft 2019
PDF der Pressemitteilung öffnen
Die in Thüringen ansässigen Unternehmen der Energieversorgung, Wasserversorgung und Entsorgungswirtschaft haben im Jahr 2019 nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik einen Umsatz in Höhe von 5,88 Milliarden Euro erwirtschaftet. Gegenüber 2018 erzielten die Unternehmen eine um 3,4 Prozent höhere Umsatzleistung.
  pr_132_21.pdf
▸  09.06.2021131/2021Bundestagswahl 2021: Reduzierung der erforderlichen Unterstützungsunterschriften
PDF der Pressemitteilung öffnen
Der Landeswahlleiter Günter Krombholz informiert:
Am 9. Juni 2021 wurde das 26. Gesetz zur Änderung des Bundeswahlgesetzes im Bundesgesetzblatt Nr. 29 veröffentlicht. Darin wurde die Zahl der für Landeslisten und Kreiswahlvorschläge erforderlichen Unterstützungsunterschriften auf Grund der Einschränkungen der COVID-19-Pandemie und der damit verbundenen erschwerten Bedingungen auf jeweils ein Viertel reduziert.
  pr_131_21.pdf
▸  09.06.2021130/2021In Thüringen sinkt seit 2012 der Anteil der unehelich geborenen Kinder
Eichsfeld bleibt deutlich unter dem Thüringer Durchschnitt
PDF der Pressemitteilung öffnen
Im Jahr 2020 kamen in Thüringen 15 991 Kinder zur Welt. Bei der Mehrheit der Neugeborenen sind die Eltern zum Zeitpunkt der Geburt nicht miteinander verheiratet gewesen. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik lag der Anteil der unehelich Lebendgeborenen in Thüringen im Jahr 2020 bei 54,0 Prozent. Während dieser Wert in den ersten 2 Jahrzehnten nach der Wiedervereinigung angestiegen war, geht er seit 2012 – als er mit 61,0 Prozent seinen höchsten Wert erreicht hatte – kontinuierlich zurück.
  pr_130_21.pdf
▸  08.06.2021129/2021Aquakultur 2020 in Thüringen: 808 Tonnen Speisefisch erzeugt
PDF der Pressemitteilung öffnen
Im vergangenen Jahr erzeugten 56 Thüringer Aquakulturbetriebe 808 Tonnen Speisefisch. Das waren nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik 81 Tonnen Speisefisch bzw. 11 Prozent mehr als im Jahr 2019.
  pr_129_21.pdf
▸  08.06.2021128/2021Inflationsrate in Thüringen im Mai 2,5 Prozent
Energiepreise treiben Inflationsrate in die Höhe
PDF der Pressemitteilung öffnen
Die Verbraucherpreise lagen im Mai um 2,5 Prozent über dem Vorjahresniveau. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik erhöhten sich die Verbraucherpreise gegenüber dem Vormonat April um 0,3 Prozent und erreichten einen Indexstand von 109,1 Prozent (Basis 2015=100).
  pr_128_21.pdf
▸  07.06.2021127/2021Stromeinspeisung im 1. Vierteljahr 2021 weit unter Vorjahreswert
PDF der Pressemitteilung öffnen
Thüringer Stromerzeuger speisten im 1. Vierteljahr 2021 nach vorläufigen Angaben des Thüringer Landesamtes für Statistik 2 585 Gigawattstunden (GWh) Strom in das Versorgungsnetz ein.
Gegenüber dem Vorjahrzeitraum ist die eingespeiste Strommenge um 22,5 Prozent zurückgegangen.
  pr_127_21.pdf
▸  04.06.2021126/2021Längere Zeitspanne zwischen Erteilung der Baugenehmigung bis zum Einzug
PDF der Pressemitteilung öffnen
Im Jahr 2020 wurden in Thüringen 2 141 neue Wohnhäuser mit 3 531 darin befindlichen Wohnungen fertig gestellt. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik verlängerte sich im Vergleich zum Vorjahr die durchschnittliche Abwicklungsdauer, d. h. die Zeitspanne zwischen Baugenehmigung und Baufertigstellung eines Bauvorhabens um 1 Monat auf 19 Monate. Dabei traten ähnlich wie in den Vorjahren Unterschiede bei den einzelnen Gebäudearten auf.
  pr_126_21.pdf
▸  03.06.2021125/2021Januar bis März 2021 im Thüringer Bauhauptgewerbe:
Plus bei Auftragseingängen im gewerblichen Bau und Wohnungsbau, Umsatzentwicklung insgesamt rückläufig
PDF der Pressemitteilung öffnen
Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik wurde in den Betrieben des Thüringer Bauhauptgewerbes mit im Allgemeinen 20 und mehr tätigen Personen im Zeitraum Januar bis März 2021 ein baugewerblicher Umsatz in Höhe von 330,8 Millionen Euro erzielt. Der baugewerbliche Umsatz sank gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 87,0 Millionen Euro (−20,8 Prozent) bei 1 Arbeitstag und 1 Betrieb weniger.
  pr_125_21.pdf
▸  02.06.2021124/2021Ausgabe 13 des Corona-Dossiers erschienen
PDF der Pressemitteilung öffnen
Heute erscheint die 13. Ausgabe der Sonderveröffentlichung „Aktuelle Zahlen für Thüringen in Zeiten der Corona-Pandemie“. Die Publikation wird monatlich fortlaufend veröffentlicht und ist auf der Homepage des Thüringer Landesamtes für Statistik unter dem folgenden Link zu beziehen.
  pr_124_21.pdf
▸  02.06.2021123/2021Thüringer Tourismus im 1. Quartal 2021
Fast eine Million weniger Gästeübernachtungen
PDF der Pressemitteilung öffnen
Im 1. Quartal 2021 wurden nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik in den Thüringer Beherbergungsstätten (mit 10 und mehr Betten) und auf Campingplätzen (ohne Dauercamping) insgesamt 121 Tausend Gästeankünfte gezählt. Das waren 78,3 Prozent weniger (−436 Tausend Ankünfte) als im 1. Quartal 2020. Die Zahl der Übernachtungen sank um 62,0 Prozent auf 587 Tausend (−958 Tausend). Die Verweildauer pro Gast lag mit durchschnittlich 4,9 Tagen sehr deutlich über dem im Vorjahreszeitraum gemessenen Niveau (2,8 Tage).
  pr_123_21.pdf
▸  02.06.2021122/2021Thüringer Gastgewerbe im 1. Quartal 2021:
Massive Umsatzrückgänge im Beherbergungsgewerbe und in der Gastronomie
PDF der Pressemitteilung öffnen
Die Unternehmen des Thüringer Gastgewerbes setzten nach vorläufigen Ergebnissen des Thüringer Landesamtes für Statistik im 1. Quartal 2021 real (preisbereinigt) 54,0 Prozent weniger um als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Nominal (in jeweiligen Preisen) lagen die Umsätze mit einem Minus von 52,7 Prozent ebenfalls deutlich unter dem Niveau des 1. Quartals 2020. Die Beschäftigtenzahl sank im gleichen Zeitraum um 24,0 Prozent.
  pr_122_21.pdf
▸  01.06.2021121/2021Thüringer Einzelhandel im 1. Quartal 2021:
Umsätze gehen um 7,4 Prozent zurück
PDF der Pressemitteilung öffnen
Die Umsätze der Thüringer Einzelhandelsunternehmen lagen im 1. Quartal 2021 nach vorläufigen Ergebnissen des Thüringer Landesamtes für Statistik real (inflationsbereinigt) um 7,4 Prozent unter dem Niveau des 1. Quartals 2020. Nominal (d. h. in jeweiligen Preisen) sanken die Umsätze um 5,5 Prozent. Die Zahl der Beschäftigten lag mit einem Plus von 0,2 Prozent nur unwesentlich über dem im Vorjahreszeitraum erreichten Wert.
  pr_121_21.pdf
▸  01.06.2021120/2021Regionales Ranking in der Thüringer Industrie im 1. Quartal 2021 - Gotha Spitzenreiter
PDF der Pressemitteilung öffnen
Der Umsatz der Thüringer Industriebetriebe mit 50 und mehr Beschäftigten sank nach vorläufigen Angaben 2021 (bei 1 Arbeitstag weniger) im 1. Quartal 2021 gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum geringfügig um 2,7 Millionen Euro (−0,0 Prozent). Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik konnten 9 Landkreise sowie 2 Stadtkreise ein Umsatzplus erwirtschaften.
  pr_120_21.pdf
▸  31.05.2021119/2021Zum Internationalen Kindertag: Immer mehr Thüringer Kinder wachsen mit Geschwistern auf
PDF der Pressemitteilung öffnen
Wie das Thüringer Landesamt für Statistik anlässlich des Internationalen Kindertages und des Weltelterntages am 1. Juni mitteilt, lebten im Jahresdurchschnitt 2019 in Thüringen 201 Tausend Familien mit 320 Tausend minderjährigen Kindern. Davon waren 166 Tausend Jungen und 155 Tausend Mädchen. Damit ist die Zahl der Kinder seit 2009 von 271 Tausend mit einem Plus von 18 Prozent noch stärker gestiegen als die Zahl der Familien (+7 Tausend Familien bzw. +3 Prozent). Die durchschnittliche Kinderzahl in Thüringer Familien nahm so innerhalb von 10 Jahren von 1,4 auf 1,6 minderjährige Kinder je Haushalt zu.
  pr_119_21.pdf
▸  28.05.2021118/202111 534 genehmigte Wohnungen in Thüringen noch nicht fertig gestellt
PDF der Pressemitteilung öffnen
Das Thüringer Landesamt für Statistik ermittelte mit der Bauüberhangserhebung 2020 insgesamt 11 534 Wohnungen, die zwar eine Genehmigung zum Bau erhielten, aber bis zum 31.12.2020 noch nicht fertig gestellt wurden. Im Vergleich zum Jahresende 2019 erhöhte sich der Bauüberhang in Thüringen um 716 Wohnungen bzw. 6,6 Prozent. Mehr als die Hälfte (53,8 Prozent) der im Überhang befindlichen Wohnungen wurden vor 2020 genehmigt, darunter 15,6 Prozent im Jahr 2017 und früher.
  pr_118_21.pdf
▸  28.05.2021117/2021Geburten- und Sterbefallstatistik 2020 in Thüringen:
Höchstes Geburtendefizit seit 1995 und erstmals mehr gestorbene Männer als Frauen
PDF der Pressemitteilung öffnen
Im Jahr 2020 wurden in Thüringen 15 991 Geburten und 30 226 Sterbefälle registriert. Im Vergleich zum Jahr 2019 sind das 656 Geburten weniger (-3,9 Prozent) und 1 030 Sterbefälle mehr (3,5 Prozent). Wie erste Analysen des Thüringer Landesamtes für Statistik zeigen, war das sogenannte Geburtendefizit in Thüringen 2020 mit -14 235 Personen auf dem höchsten Stand seit 1995. Insgesamt gab es 15 334 männliche und 14 892 weibliche Sterbefälle, sodass in Thüringen erstmals in einem Jahr die Zahl der gestorbenen Männer höher war als die der Frauen.
  pr_117_21.pdf
▸  27.05.2021116/2021Erneuerbare Energie in jedem zweiten neu errichteten Wohngebäude
PDF der Pressemitteilung öffnen
Ergebnissen der jährlichen Baufertigstellungsstatistik 2020 zufolge liegen erneuerbare Energien zum Beheizen bezugsfertiger neuer Wohngebäude weiterhin im Trend, eine Investition, die sich in der Zukunft rechnen wird. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik werden in mehr als der Hälfte (51,5 Prozent) der insgesamt 2 141 neuen Wohngebäude erneuerbare Energien die überwiegend verwendete Energiequelle sein.
  pr_116_21.pdf
▸  27.05.2021115/2021Regionalatlas Deutschland: gemeinsames Kartenangebot der statistischen Ämter mit neuem Design und erweiterten Funktionalitäten
PDF der Pressemitteilung öffnen
Der Atlas bietet in der vollständig neu überarbeiteten Fassung einen schnellen Überblick in Kartenform zu zahlreichen gesellschaftlichen, sozialen und wirtschaftlichen Themen. Durch die deutschlandweite Visualisierung sind überregionale Vergleiche schnell auf verschiedenen Regionalebenen möglich. Der Regionalatlas ist abrufbar unter der Adresse: regionalatlas.statistikportal.de
  pr_115_21.pdf
▸  26.05.2021114/2021Korrektur:
710 Einbürgerungen in Thüringen im Jahr 2020
Rückgang um rund 10 Prozent zum Vorjahr, aber zweithöchster Wert seit 2000
PDF der Pressemitteilung öffnen
Im Verlauf des Jahres 2020 haben in Thüringen 710 ausländische Personen (330 Männer und 375 Frauen) durch Einbürgerung die deutsche Staatsangehörigkeit erlangt. Dies ist nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik der zweithöchste Wert seit dem Jahr 2000. Gegenüber dem Vorjahr, in welchem mit 790 Fällen die meisten Einbürgerungen registriert wurden, stellt dies dennoch einen Rückgang um rund 10 Prozent dar. Dieser Rückgang könnte pandemiebedingt sein.
  pr_114_21.pdf
▸  25.05.2021113/2021Rückgang der Unfälle mit Personenschaden und der dabei verunglückten Personen im Februar 2021
PDF der Pressemitteilung öffnen
Nach vorläufigen Ergebnissen des Thüringer Landesamtes für Statistik meldete die Thüringer Polizei im Februar 2021 insgesamt 3 510 Unfälle. Zum Vorjahresmonat war das ein Rückgang um 10,4 Prozent. Im Vergleich zum Vormonat stiegen allerdings die Unfälle insgesamt um 8,3 Prozent an.
  pr_113_21.pdf
▸  21.05.2021112/2021Minimaler Anstieg im Personalbereich des Öffentlichen Dienstes in Thüringen am 30. Juni 2020
PDF der Pressemitteilung öffnen
Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, beschäftigte der Öffentliche Dienst Thüringens am 30. Juni 2020 insgesamt 99 970 Personen. Das waren geringfügig mehr als 2019 (+935 Personen).
  pr_112_21.pdf
▸  21.05.2021111/2021Jahr 2020: 19 Prozent mehr Einfamilienhäuser bezugsfertig
PDF der Pressemitteilung öffnen
Im Jahr 2020 meldeten die Thüringer Bauaufsichtsbehörden insgesamt 4 773 fertig gestellte Wohnungen. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik wurde damit gegenüber 2019 eine um 3,4 Prozent bzw. 168 Wohnungen rückläufige Fertigstellungszahl errechnet.
  pr_111_21.pdf
▸  20.05.2021110/2021Arbeitskreis Umweltökonomische Gesamtrechnungen der Länder veröffentlicht interaktives Dashboard
PDF der Pressemitteilung öffnen
Im Jahr 2018 betrug der Primärenergieverbrauch Thüringens 238 Tausend Terajoule und war damit 2,3 Prozent niedriger als im Vorjahr. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik auf Grundlage der Veröffentlichung des Arbeitskreises „Umweltökonomische Gesamtrechnungen der Länder“ mitteilt, fiel der Rückgang in Thüringen damit etwas geringer als im Bundesdurchschnitt aus (Deutschland: 2,9 Prozent).
  pr_110_21.pdf
▸  19.05.2021109/2021Anbauprognose für das Erntejahr 2021:
Winterweizen stabil - Anbau von Winterraps erweitert
PDF der Pressemitteilung öffnen
Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, stehen bei den Thüringer Landwirten zur Ernte 2021 rund 344 400 Hektar Getreide (ohne Körnermais und CCM) im Feld. Gegenüber dem Vorjahr sind das rund 5 900 Hektar bzw. 2 Prozent weniger. Die Anbauentwicklung der wichtigsten Fruchtarten gestaltet sich wie folgt.
  pr_109_21.pdf
▸  19.05.2021108/2021Mehr Gewerbeanmeldungen und weniger Gewerbeabmeldungen von Januar bis März 2021 in Thüringen
PDF der Pressemitteilung öffnen
In Thüringen lag die Anzahl der Gewerbeanmeldungen von Januar bis März 2021 über dem Niveau des vergleichbaren Vorjahreszeitraumes, die Anzahl der Gewerbeabmeldungen ist weiterhin rückläufig. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik stieg die Anzahl der Anmeldungen auf 3 075 Anzeigen (+137 Anzeigen bzw. +4,7 Prozent). Die 2 937 Gewerbeabmeldungen lagen mit 85 Anträgen (-2,8 Prozent) unter dem Vorjahresniveau. Auf 100 Anmeldungen kamen 96 Abmeldungen. Im Vergleichszeitraum des Vorjahres waren es 103 Abmeldungen.
  pr_108_21.pdf
▸  18.05.2021107/2021Aktualisierung der Vorbefragung an Wohnheimen und Gemeinschaftsunterkünften
PDF der Pressemitteilung öffnen
Aufgrund der Einschränkungen durch die Corona-Pandemie wurde der für 2021 geplante Zensus auf das Jahr 2022 verschoben. Durch die Zensusverschiebung ist es erforderlich, die Einrichtungsleitungen bzw. Träger von Sonderbereichen, zu denen Wohnheime und Gemeinschaftsunterkünfte zählen, erneut zu kontaktieren, um die im letzten Jahr übermittelten Daten auf Aktualität zu überprüfen.
  pr_107_21.pdf
▸  18.05.2021106/2021Beschäftigtenlage in der Energie- und Wasserversorgung
PDF der Pressemitteilung öffnen
In den Betrieben der Energie- und Wasserversorgung Thüringens waren nach vorläufigen Angaben des Thüringer Landesamtes für Statistik im März 2021 insgesamt 7 411 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt. Gegenüber dem Vorjahresmonat waren damit 140 Beschäftigte mehr für unsere tagtägliche Bedarfsdeckung an Strom, Gas, Wärme und Wasser im Einsatz.
  pr_106_21.pdf
▸  17.05.2021105/2021Thüringer Industrie im März 2021: Rekordumsatz von 3,2 Milliarden Euro
Im 1. Quartal 2021: leichtes Umsatzminus von 2,7 Millionen Euro
PDF der Pressemitteilung öffnen
Der Monat März entwickelte sich außergewöhnlich positiv. Die Thüringer Industrie erzielte im März 2021 rund 3,2 Milliarden Euro Umsatz. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, lagen die Umsätze (bei einem Arbeitstag mehr) in den Industriebetrieben mit 50 und mehr Beschäftigten um 16,0 Prozent bzw. 436 Millionen Euro über dem Vorjahresmonat.
Im 1. Quartal erreichten die Industriebetriebe einen Gesamtumsatz von 8,0 Milliarden Euro, ein leichter Rückgang von 2,7 Millionen Euro (−0,0 Prozent).
  pr_105_21.pdf
  nach oben
© Thüringer Landesamt für Statistik, Europaplatz 3, 99091 Erfurt – Postfach 90 01 63, 99104 Erfurt