Designelement im Header
Direkt zum Inhalt
Ende des Menüs

Aktuelle Pressemitteilungen

Hier finden Sie die jeweils neuesten Pressemitteilungen in Kurzform.

▸  14.05.2021103/2021Weniger Neuzulassungen von Kraftfahrzeugen in Thüringen im Pandemie-Jahr 2020
Knapp ein Fünftel weniger neu zugelassene Pkw
PDF der Pressemitteilung öffnen
Im Jahr 2020 wurden in Thüringen 73 087 fabrikneue Kraftfahrzeuge zugelassen. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik waren das 12 057 Kraftfahrzeuge bzw. 14,2 Prozent weniger als im Jahr zuvor. Dabei verlief die Entwicklung der einzelnen Fahrzeugklassen sehr unterschiedlich.
  pr_103_21.pdf
▸  14.05.2021102/2021Schlachtungen und Fleischerzeugung im 1. Quartal 2021
PDF der Pressemitteilung öffnen
Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik wurden von Januar bis März 2021 in Thüringen 72 996 als tauglich beurteilte Tiere geschlachtet. Differenziert nach Tierarten waren das 25 868 Rinder, 44 921 Schweine, 1 972 Schafe, 230 Ziegen und 5 Pferde. Im Vergleich zum 1. Quartal des Jahres 2020 verringerte sich die Anzahl der geschlachteten Tiere um knapp die Hälfte (−63 750 Tiere bzw. −47 Prozent).
  pr_102_21.pdf
▸  12.05.2021101/2021Christi Himmelfahrt und Vatertag am 13. Mai
PDF der Pressemitteilung öffnen
In Thüringen lebten im Jahresdurchschnitt 2019 nach Mitteilung des Thüringer Landesamts für Statistik 906 Tausend Männer im Alter von 15 Jahren und mehr. Das waren 49 Prozent der Bevölkerung in diesem Alter. 52 Prozent von ihnen waren verheiratet, 37 Prozent ledig, 8 Prozent geschieden und 4 Prozent verwitwet.
  pr_101_21.pdf
▸  11.05.2021100/2021Vierteljährliche Verdiensterhebung 2020
Durchschnittliche Bruttomonatsverdienste im Gastgewerbe sanken im Jahr 2020 in Thüringen um fast ein Fünftel
PDF der Pressemitteilung öffnen
Im Jahr 2020 betrug der durchschnittliche Bruttomonatsverdienst der vollzeit-, teilzeit- und geringfügig beschäftigten Arbeitnehmer einschließlich Sonderzahlungen im Produzierenden Gewerbe und im Dienstleistungsbereich 2 933 Euro, was einem Anstieg von 1,3 Prozent zum Vorjahr entsprach. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik stiegen die Verbraucherpreise im selben Zeitraum um knapp 0,9 Prozent. Dies ergab einen realen (preisbereinigten) Verdienstanstieg von knapp 0,4 Prozent.
  pr_100_21.pdf
▸  10.05.2021099/2021Aktuelle Pflegevorausberechnung für Thüringen bis zum Jahr 2040
PDF der Pressemitteilung öffnen
Die aktuelle Pflegevorausberechnung des Thüringer Landesamtes für Statistik auf Basis der 2. regionalisierten Bevölkerungsvorausberechnung (2. rBv) erwartet einen Anstieg der Pflegebedürftigen bis zum Jahr 2040 um 31,2 Tausend Personen gegenüber 2019. Das entspricht einem Anstieg von 23,0 Prozent. Das Vorliegen des aktuellen Basisjahres der Pflegestatistik hat eine Neuberechnung der Pflegevorausberechnung erforderlich gemacht. Die Ergebnisse werden unter anderem mit dem Aufsatz „Zukünftige Entwicklung der Zahl der Pflegebedürftigen in Thüringen bis 2040“ im heute erschienenen Statistischen Monatsheft April 2021 veröffentlicht.
  pr_099_21.pdf
▸  07.05.2021098/2021Europatag 2021
PDF der Pressemitteilung öffnen
Durch die Gründung der Europäischen Gemeinschaft für Kohle und Stahl im Jahr 1950 begann die wirtschaftliche und politische Zusammenarbeit der Länder in Europa, um den dauerhaften Frieden zu sichern. Aus den 6 Gründerländern Belgien, Deutschland, Frankreich, Italien, Luxemburg und die Niederlande entwickelte sich diese Gemeinschaft bis heute weiter. Mittlerweile prägen 27 Mitgliedsstaaten die Europäischen Union (EU-27). Der 9. Mai gilt als historischer Tag, von der Schumann-Erklärung hin zu einem vereinten Europa. Ein Anlass für das Thüringer Landesamt für Statistik um auch einen statistischen Blick zu vermitteln.
  pr_098_21.pdf
▸  06.05.2021097/2021Anstieg der Studierenden mit Deutschlandstipendium auf 421 im Jahr 2020 an Thüringer Hochschulen
PDF der Pressemitteilung öffnen
Im Jahr 2020 erhielten 421 Studierende in Thüringen ein Deutschlandstipendium nach dem Stipendienprogramm-Gesetz. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, stieg die Zahl der Stipendiaten im Vergleich zum Jahr 2019 um 21 Studierende bzw. 5,3 Prozent. Bei den 421 Stipendiaten handelt es sich dabei um den höchsten Wert seit Beginn der Erhebung. Mit 267 geförderten Studentinnen lag der Frauenanteil bei 63,4 Prozent.
  pr_097_21.pdf
▸  05.05.2021096/2021Inflationsrate in Thüringen im April 2,4 Prozent
Sprunghafter Anstieg der Preise für Mineralölprodukte und Nahrungsmittel
PDF der Pressemitteilung öffnen
Die Verbraucherpreise lagen im April um 2,4 Prozent über dem Vorjahresniveau. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik erhöhten sich die Verbraucherpreise gegenüber dem Vormonat März um 0,8 Prozent und erreichten einen Indexstand von 108,8 Prozent (Basis 2015=100).
  pr_096_21.pdf
▸  04.05.2021095/2021Im Jahr 2019 lebten 274 Tausend behinderte Menschen in Thüringer Privathaushalten
PDF der Pressemitteilung öffnen
Wie das Thüringer Landesamt für Statistik anlässlich des Europäischen Protesttags zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung am 5. Mai mitteilt, lebten im Jahr 2019 in Thüringen 274 Tausend Menschen mit einer amtlich anerkannten Behinderung in Privathaushalten. Im Durchschnitt war somit etwa jeder 8. Einwohner in Thüringer Privathaushalten (13 Prozent) behindert. Der Anteil der Männer war mit 13,2 Prozent (138 Tausend Personen) dabei nur geringfügig höher, als der Anteil der Frauen mit 12,9 Prozent (136 Tausend Menschen). Zu diesem Ergebnis kommt die repräsentative Haushaltsbefragung des Mikrozensus, bei der jährlich rund 1 Prozent der Bevölkerung befragt wird.
  pr_095_21.pdf
▸  03.05.2021094/202154,3 Prozent weniger Gasthörer an Thüringer Hochschulen im Wintersemester 2020/21
PDF der Pressemitteilung öffnen
Für das Wintersemester 2020/21 meldeten die Thüringer Hochschulen neben den vorläufigen Studierendenzahlen auch 156 Gasthörer, darunter 67 Frauen. Das waren nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik insgesamt 185 Gasthörer bzw. 54,3 Prozent weniger als im Wintersemester 2019/20. Die Anzahl der mit ausländischer Staatsangehörigkeit eingeschriebenen Gasthörer sank im Vergleich zum Vorjahr um 58,3 Prozent (−28 Personen).
  pr_094_21.pdf
▸  30.04.2021093/2021Ausgabe 12 des Corona-Dossiers erschienen
PDF der Pressemitteilung öffnen
Heute erscheint die 12. Ausgabe der Sonderveröffentlichung „Aktuelle Zahlen für Thüringen in Zeiten der Corona-Pandemie“. Die Publikation wird monatlich fortlaufend veröffentlicht und ist auf der Homepage des Thüringer Landesamtes für Statistik unter dem folgenden Link zu beziehen.
  pr_093_21.pdf
▸  27.04.2021092/2021Rückgang der Unfälle mit Personenschaden im Januar 2021 um mehr als ein Drittel zum Vorjahresmonat
PDF der Pressemitteilung öffnen
Nach vorläufigen Ergebnissen des Thüringer Landesamtes für Statistik meldete die Thüringer Polizei im Januar 2021 insgesamt 3 105 Unfälle. Zum Vorjahresmonat war das ein Rückgang um 24,1 Prozent. Im Vergleich zum Vormonat stellte das einen Rückgang um 8,4 Prozent dar.
  pr_092_21.pdf
▸  26.04.2021091/2021Auch im Jahr 2020 Schwangerschaftsabbrüche in Thüringen weiter leicht rückläufig
PDF der Pressemitteilung öffnen
Im Jahr 2020 wurden in Thüringen 3 020 Schwangerschaften vorzeitig beendet. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik waren das 0,5 Prozent weniger als im Vergleich zum Vorjahr. Deutschlandweit hat sich die Zahl im Jahr 2020 im Vergleich zum Vorjahr auf insgesamt 99 948 Abbrüche reduziert, was einem Rückgang um 0,9 Prozent entsprach.
  pr_091_21.pdf
▸  23.04.2021090/2021Thüringer Tourismus im Februar 2021
84 Prozent weniger Gästeankünfte
PDF der Pressemitteilung öffnen
Im Februar 2021 sank die Zahl der Gästeankünfte in den Thüringer Beherbergungsbetrieben nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik gegenüber dem Vorjahresmonat um 84,1 Prozent auf 37 Tausend. Das waren 195 Tausend Ankünfte weniger als im Februar 2020. Die Zahl der Gästeübernachtungen sank im Vergleich zum Vorjahresmonat um 70,2 Prozent (−441 Tausend) auf 187 Tausend Übernachtungen.
  pr_090_21.pdf
▸  22.04.2021089/202123. April 2021 – Tag des Bieres
20 Millionen Euro Biersteuer für den Landeshaushalt
PDF der Pressemitteilung öffnen
Um den Bierdurst im Freistaat sowie in anderen deutschen Regionen und im Ausland zu stillen, wurden im Jahr 2020 in Thüringen 47 von deutschlandweit 1 528 Braustätten betrieben. Die Zahl der in Thüringen betriebenen Braustätten erhöhte sich innerhalb des letzten Jahres um 4 Braustätten. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik konnten im Freistaat im Jahr 2020 insgesamt 3,1 Millionen Hektoliter Bier abgesetzt werden, darunter knapp 2,5 Millionen Hektoliter im Inland.
  pr_089_21.pdf
▸  22.04.2021088/2021Baugenehmigungen zum Jahresbeginn 2021
PDF der Pressemitteilung öffnen
In den ersten 2 Monaten 2021 wurden nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik mit 788 Anträgen der Bau von 702 Wohnungen genehmigt, 540 Wohnungen durch Neubau. Mittels baulicher Veränderungen an bestehenden Gebäuden z. B. durch Umbau-, Ausbau-, Erweiterungs- oder Wiederherstellungsmaßnahmen werden 162 Wohnungen entstehen, davon 156 Wohnungen in Wohngebäuden.
  pr_088_21.pdf
▸  21.04.2021087/2021Umsatz rückläufig, aber mehr Auftragseingänge im gewerblichen Bau und Wohnungsbau im Thüringer Bauhauptgewerbe von Januar bis Februar 2021
PDF der Pressemitteilung öffnen
Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik wurde in den Betrieben des Thüringer Bauhauptgewerbes mit im Allgemeinen 20 und mehr tätigen Personen im Zeitraum Januar bis Februar 2021 ein baugewerblicher Umsatz in Höhe von 174,1 Millionen Euro erzielt. Der baugewerbliche Umsatz sank gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 64,0 Millionen Euro (−26,9 Prozent) bei 2 Arbeitstagen und 1 Betrieb weniger.
  pr_087_21.pdf
▸  20.04.2021086/2021Leichter Rückgang der Sterbefallzahlen im März 2021 in Thüringen
PDF der Pressemitteilung öffnen
Nachdem bereits im Februar 2021 in Thüringen mit rund 2 850 Sterbefällen ein deutlicher Rückgang der Sterbefallzahlen im Vergleich zum Januar 2021 mit rund 3 950 Fällen zu beobachten war (−1 095 Sterbefälle bzw. −27,8 Prozent), sind die Sterbefallzahlen auch im März 2021 weiter gesunken, wenn auch nur leicht. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, starben in Thüringen nach einer vorläufigen Auswertung von Rohdaten im März 2021 insgesamt 2 802 Personen. Das sind 41 Personen weniger als im Februar 2021 (−1,4 Prozent). Im Vergleich zum Durchschnitt des Monats März der Jahre 2017 bis 2020, welcher bei 2 889 Sterbefällen lag, entspricht dies einem Rückgang um 87 Sterbefälle (−3,0 Prozent).
  pr_086_21.pdf
▸  20.04.2021085/2021Holz- und Schadholzeinschlag in Thüringens Wäldern auf Rekordniveau
PDF der Pressemitteilung öffnen
Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, wurden im vergangenen Jahr 5,1 Millionen Kubikmeter Holz eingeschlagen. Der Holzeinschlag stieg gegenüber dem vergangenen Jahr um rund 1,4 Millionen Kubikmeter bzw. 38 Prozent an. Gleichzeitig war dies der höchste Holzeinschlag in Thüringen seit dem Jahr 2007 (Orkan Kyrill). Gegenüber dem langjährigen Mittel der Jahre 2014/2019 wurden 77 Prozent mehr Holz eingeschlagen. Dabei resultierten 85 Prozent des gesamten Holzeinschlages aus der Bergung von geschädigtem Holz (2019: 71 Prozent).
  pr_085_21.pdf
▸  16.04.2021084/2021Nicht angepasste Geschwindigkeit als Hauptunfallursache bei Unfällen mit Personenschaden im Jahr 2020
Niedrigster Stand der Straßenverkehrsunfälle und der Verkehrstoten seit der deutschen Wiedervereinigung
PDF der Pressemitteilung öffnen
Im Jahr 2020 meldete die Thüringer Polizei insgesamt 47 920 Straßenverkehrsunfälle. Nach Ergebnissen des Thüringer Landesamtes für Statistik war das ein Rückgang um 14,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Damit erreichte die Zahl der Straßenverkehrsunfälle den niedrigsten Stand seit der deutschen Wiedervereinigung. Bei der Interpretation der Ergebnisse der Unfallzahlen ist jedoch zu beachten, dass die Maßnahmen zur Einschränkung der Pandemie gegebenenfalls einen Einfluss auf die Entwicklung des Verkehrsaufkommens haben.
  pr_084_21.pdf
▸  15.04.2021083/2021Aufsatz „Die wirtschaftliche Entwicklung Thüringens im Jahr 2020“ im Monatsheft März 2021 veröffentlicht
PDF der Pressemitteilung öffnen
Die wirtschaftliche Entwicklung wurde in Thüringen im Corona-Jahr 2020 stark geprägt. Nur wenige Branchen wurden nicht durch die Pandemie bzw. durch die Schutzmaßnahmen zur Eindämmung beeinträchtigt.
  pr_083_21.pdf
▸  15.04.2021082/202158 Thüringer Gemeinden mit Einwohnerplus bis 2040
Thüringer Landesamt für Statistik stellt umfangreiche Daten und Analysen zur 1. Gemeindebevölkerungsvorausberechnung vor
PDF der Pressemitteilung öffnen
Einwohnerrückgang und Alterung werden auch in den nächsten 20 Jahren die wesentlichen Charakteristika der Bevölkerungsentwicklung in Thüringen sein – jedoch nicht in allen Gemeinden gleichermaßen. Für 58 bzw. 9,3 Prozent aller kreisangehörigen Gemeinden werden für 2040 gegenüber der Einwohnerzahl 2019 Bevölkerungsgewinne erwartet. Zu diesem Ergebnis kommt eine Auswertung des Thüringer Landesamtes für Statistik (TLS) zur 1. Gemeindebevölkerungsvorausberechnung (1. GemBv).
  pr_082_21.pdf
▸  14.04.2021081/2021Thüringer Industrie nach 2 Monaten im Jahr 2021:
Umsatzminus von 8,2 Prozent
PDF der Pressemitteilung öffnen
Der Monat Februar sendet noch keine positiven Signale. Die Thüringer Industrie erzielte in den ersten 2 Monaten 2021 rund 4,9 Milliarden Euro Umsatz. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, lagen die Umsätze (bei 2 Arbeitstagen weniger) in den Industriebetrieben mit 50 und mehr Beschäftigten um 8,2 Prozent bzw. 439 Millionen Euro unter dem Vorjahreszeitraum. Die Corona-Krise prägt damit die Konjunkturdaten der Thüringer Industrie.
  pr_081_21.pdf
▸  13.04.2021080/2021Thüringer Unternehmen erzielten 2019 einen Umsatz von 70 Milliarden Euro
PDF der Pressemitteilung öffnen
Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik erzielten 71 859 umsatzsteuerpflichtige Unternehmen mit Hauptsitz in Thüringen im Jahr 2019 einen steuerbaren Umsatz in Höhe von 70,9 Milliarden Euro. Der steuerbare Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahr um 1,8 Prozent, während die Zahl der Unternehmen um 756 bzw. 1,0 Prozent zurückging. In den letzten 7 Jahren ist stets mehr Umsatz erzielt worden, bei weniger Unternehmen. Im Durchschnitt erzielte jedes Thüringer Unternehmen einen Umsatz von 987 Tausend Euro, 2,9 Prozent mehr als 2018.
  pr_080_21.pdf
▸  09.04.2021079/2021Inflationsrate in Thüringen im März 1,8 Prozent
Deutlicher Anstieg der Mineralölpreise
PDF der Pressemitteilung öffnen
Die Verbraucherpreise lagen im März um 1,8 Prozent über dem Vorjahresniveau. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik erhöhten sich die Verbraucherpreise gegenüber dem Vormonat Februar um 0,5 Prozent und erreichten einen Indexstand von 107,9 Prozent (Basis 2015=100).
  pr_079_21.pdf
▸  08.04.2021078/2021Verpackungsabfälle in Thüringen 2019
PDF der Pressemitteilung öffnen
Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik wurden im Jahr 2019 in Thüringen bei den privaten Endverbrauchern pro Kopf durchschnittlich 79 Kilogramm Verkaufsverpackungen angenommen. Das waren circa 2 Kilogramm mehr als im Jahr zuvor. Diese Verpackungsabfälle werden vorwiegend über die Gelbe Tonne, Glas- oder Papiercontainer gesammelt. Mit 168 695 Tonnen lag die bei den privaten Endverbrauchern gesammelte Menge um 4 084 Tonnen bzw. 2,5 Prozent höher als im Jahr 2018.
  pr_078_21.pdf
▸  07.04.2021077/2021Der Tourismusatlas
Neues interaktives Datenangebot der amtlichen Statistik
PDF der Pressemitteilung öffnen
Bis zum Ausbruch der Corona-Pandemie war der Tourismus in Thüringen über lange Jahre hinweg stabil im Aufwärtstrend. Im Jahr 2019 buchten mehr als 4 Millionen Gäste in ca. 1 300 geöffneten Thüringer Beherbergungsstätten (mit 10 und mehr Betten) und Campingplätzen (ohne Dauercamping) über 10 Millionen Übernachtungen. Das waren mehr als je zuvor. Gäste aus dem Ausland waren vor Corona mit einem Anteil von zuletzt fast 7 Prozent ein wichtiges Standbein.
  pr_077_21.pdf
▸  07.04.2021076/2021Stromeinspeisung 2020 steigt deutlich über Vorjahreswert
PDF der Pressemitteilung öffnen
Thüringer Stromerzeuger speisten im Jahr 2020 nach vorläufigen Angaben des Thüringer Landesamtes für Statistik 10 400 Gigawattstunden (GWh) Strom in das Versorgungsnetz ein.
  pr_076_21.pdf
▸  06.04.2021075/2021Ausländerzentralregister: Zahl der ausländischen Mitbürger in Thüringen 2020 um 2,2 Prozent angestiegen – niedrigste Zuwachsrate seit mehr als 10 Jahren
PDF der Pressemitteilung öffnen
Nach einer Auswertung des Ausländerzentralregisters (AZR) lebten am 31. Dezember 2020 in Thüringen 117 130 ausländische Personen aus rund 150 Staaten. Das waren nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik 2 505 Personen bzw. 2,2 Prozent mehr als noch Ende des Jahres 2019. Eine vergleichbar niedrige Zuwachsrate gab es zuletzt vor über 10 Jahren in Thüringen.
  pr_075_21.pdf
▸  01.04.2021074/2021Thüringer Tourismus im Januar 2021
Gästeankünfte sinken um 84 Prozent
PDF der Pressemitteilung öffnen
Im Januar 2021 wurden nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik in den Thüringer Beherbergungsstätten (mit 10 und mehr Betten) und auf Campingplätzen (ohne Dauercamping) insgesamt 34 Tausend Gästeankünfte gezählt. Das waren 84 Prozent weniger Ankünfte (-180 Tausend) als im Januar 2020. Die Zahl der Übernachtungen sank um 69 Prozent auf 173 Tausend (-385 Tausend). Die Verweildauer pro Gast lag mit durchschnittlich 5,1 Tagen sehr deutlich über dem im Januar 2020 gemessenen Niveau (2,6 Tage).
  pr_074_21.pdf
  nach oben
© Thüringer Landesamt für Statistik, Europaplatz 3, 99091 Erfurt – Postfach 90 01 63, 99104 Erfurt