Direkt zum Inhalt
Ende des Menüs

Aktuelle Pressemitteilungen

Hier finden Sie die jeweils neuesten Pressemitteilungen in Kurzform.

»  29.05.2020120/2020Zum Internationalen Kindertag am 1. Juni 2020
In Thüringen lebten im Jahresdurchschnitt 2018 nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik 314 Tausend Kinder unter 18 Jahren in Familien, davon 160 Tausend Jungen und 154 Tausend Mädchen. Über die Hälfte der Kinder unter 18 Jahren (173 Tausend) wohnten bei ihren miteinander verheirateten Eltern, 72 Tausend bei nichtehelichen Lebensgemeinschaften und 69 Tausend mit einem allein erziehenden Elternteil zusammen.
mehr dazu »
»  28.05.2020119/2020 Korrektur: Tabelle März 2020 ergänzt
Thüringer Tourismus im März 2020
Massiver Rückgang der Gäste- und Übernachtungszahlen
Im März 2020 wurden nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik in den Thüringer Beherbergungsstätten (mit 10 und mehr Betten) und auf Campingplätzen (ohne Dauercamping) insgesamt 101 Tausend Gästeankünfte gezählt. Das waren 62,7 Prozent weniger (-170 Tausend Ankünfte) als im März 2019. Die Zahl der Übernachtungen sank um 50,2 Prozent auf 336 Tausend (-339 Tausend). Die Verweildauer pro Gast lag mit durchschnittlich 3,3 Tagen deutlich über dem im März 2019 gemessenen Niveau (2,5 Tage).
mehr dazu »
»  28.05.2020118/2020Weniger Insolvenzverfahren von Januar bis März 2020 in Thüringen
Die Thüringer Amtsgerichte entschieden von Januar bis März 2020 über 512 Insolvenzverfahren. Das waren nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik insgesamt 81 Anträge weniger als im Vorjahreszeitraum (-13,7 Prozent). 11,9 Prozent aller Verfahren entfielen auf Unternehmen und 88,1 Prozent auf übrige Schuldner (natürliche Personen als Gesellschafter u. Ä., ehemals selbständig Tätige, private Verbraucher sowie Nachlässe und Gesamtgut).
mehr dazu »
»  28.05.2020117/2020Thüringer Gastgewerbe im 1. Quartal 2020 mit deutlichem Umsatzrückgang
Die Unternehmen des Thüringer Gastgewerbes setzten nach vorläufigen Ergebnissen des Thüringer Landesamtes für Statistik im 1. Quartal 2020 real (preisbereinigt) 16,0 Prozent weniger um als im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Nominal (in jeweiligen Preisen) lagen die Umsätze mit einem Minus von 13,8 Prozent ebenfalls deutlich unter dem Niveau des 1. Quartals 2019. Die Beschäftigtenzahl sank um 0,5 Prozent, wobei die Zahl der Vollzeitbeschäftigten um 3,0 Prozent zunahm. Die Zahl der Teilzeitbeschäftigten sank hingegen im Vergleich zum 1. Quartal 2019 um 2,9 Prozent.
mehr dazu »
»  28.05.2020116/2020Gute Umsatzentwicklung von Januar bis März 2020 im Thüringer Bauhauptgewerbe
Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik wurde in den Betrieben des Thüringer Bauhauptgewerbes mit im Allgemeinen 20 und mehr tätigen Personen in der Zeit von Januar bis März 2020 ein Gesamtumsatz in Höhe von 421 Millionen Euro erzielt. Bei einem Arbeitstag und 3 Betrieben mehr als im Vorjahreszeitraum entspricht dies einem um 25 Millionen Euro oder um 6,3 Prozent höheren Gesamtumsatz.
mehr dazu »
»  28.05.2020115/2020Thüringer Einzelhandel im 1. Quartal 2020
Umsätze wachsen um 2,2 Prozent
Die Umsätze der Thüringer Einzelhandelsunternehmen lagen im 1. Quartal 2020 nach vorläufigen Ergebnissen des Thüringer Landesamtes für Statistik real (inflationsbereinigt) um 2,2 Prozent über dem Niveau des 1. Quartals 2019. Nominal (d. h. in jeweiligen Preisen) stiegen die Umsätze um 3,9 Prozent an. Die Zahl der Beschäftigten lag insgesamt 0,5 Prozent über dem im Vorjahreszeitraum erreichten Wert. Dabei sank die Zahl der Vollzeitbeschäftigten jedoch im Vergleich zum 1. Quartal 2019 um 0,8 Prozent, während die Zahl der Teilzeitbeschäftigten um 1,2 Prozent anstieg. Fast zwei Drittel aller Beschäftigten arbeiten im Thüringer Einzelhandel in Teilzeit.
mehr dazu »
»  28.05.2020114/2020Rangfolge der Industriewirtschaftszweige im 1. Quartal 2020
Die Thüringer Industriebetriebe mit 50 und mehr Beschäftigten erzielten nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik von Januar bis März 2020 einen Umsatz in Höhe von 8,0 Milliarden Euro, 2,9 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.
mehr dazu »
»  27.05.2020113/2020Wenig Veränderung im Personalbereich des öffentlichen Dienstes in Thüringen
Zum 30.06.2019 waren im Landes- und kommunalen Bereich und in den Sozialversicherungen in Thüringen insgesamt 99  035 Beschäftigte tätig. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, ist dies gegenüber 2018 ein Rückgang der Beschäftigten im öffentlichen Dienst in Thüringen von nur 100 Personen.
mehr dazu »
»  26.05.2020112/20201,5 Jahre von der Erteilung der Baugenehmigung bis zum Einzug
Im Jahr 2019 wurden in Thüringen 1 836 neue Wohnhäuser mit 3 755 darin befindlichen Wohnungen fertig gestellt. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik war im Vergleich zum Vorjahr die durchschnittliche Abwicklungsdauer, d. h. die Zeitspanne zwischen Baugenehmigung und Baufertigstellung eines Bauvorhabens, unverändert 18 Monate. Dabei traten ähnlich wie in den Vorjahren Unterschiede bei den einzelnen Gebäudearten auf.
mehr dazu »
»  25.05.2020111/2020Einladung zum Pressegespräch:
Sonderveröffentlichung „Aktuelle Zahlen Thüringens in Zeiten der Corona-Pandemie“


am Donnerstag, dem 28. Mai 2020
im Thüringer Landesamt für Statistik, Europaplatz 3, 99091 Erfurt
Beginn: 10:30 Uhr

mehr dazu »
»  25.05.2020110/2020Genau 400 Studierende mit Deutschlandstipendium im Jahr 2019 an Thüringer Hochschulen
Im Jahr 2019 erhielten 400 Studierende in Thüringen ein Deutschlandstipendium nach dem Stipendienprogramm-Gesetz. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, sank die Zahl der Stipendiaten im Vergleich zum Jahr 2018 um 4 Studierende bzw. 1,0 Prozent. Mit 239 geförderten Studentinnen lag der Frauenanteil bei 59,8 Prozent.
mehr dazu »
»  22.05.2020109/2020Einkommensverteilung und Armutsgefährdungsquoten 2018 im Bund-Länder-Vergleich
Im Jahr 2018 gab es in der Bundesrepublik Deutschland rund 41,4 Millionen private Haushalte. Davon befanden sich 32,9 Millionen im früheren Bundesgebiet (ohne Berlin) und 8,5 Millionen in den neuen Bundesländern (einschl. Berlin). Für das gesamte Bundesgebiet lässt sich ein Median der monatlichen Nettoeinkommen aller privaten Haushalte von 2 350 Euro errechnen. Für das frühere Bundesgebiet (ohne Berlin) betrug das monatliche Medianeinkommen aller privaten Haushalte 2 450 Euro und für die neuen Bundesländer (einschl. Berlin) 2 025 Euro.
mehr dazu »
»  22.05.2020108/2020Trotz Einwohnerzuwachs bei den ab 65-Jährigen sinkt die Zahl älterer Erwerbspersonen bis 2040
Die Zahl der älteren Erwerbspersonen in Privathaushalten wird bis 2040 gegenüber 2018 voraussichtlich um 11,0 Prozent bzw. 3 Tausend Personen zurückgehen. Im gleichen Zeitraum wurde für die Bevölkerung ab 65 Jahren in Privathaushalten (Hauptwohnsitz) ein Zuwachs von 9,3 Prozent bzw. 49 Tausend Personen vorausberechnet. Zu diesem scheinbar widersprüchlichen Ergebnis kommt eine Auswertung des Thüringer Landesamtes für Statistik zur aktuellen Erwerbspersonenvorausberechnung. Erklären lässt sich diese gegensätzliche Entwicklung anhand der genaueren Betrachtung der älteren Bevölkerung nach 5-Jahres-Altersgruppen.
mehr dazu »
»  20.05.2020107/2020Thüringer Industrie im 1. Quartal 2020 mit 2,9 Prozent Umsatzverlust
Die Thüringer Industrie erzielte in den ersten drei Monaten 2020 rund 8,0 Milliarden Euro Umsatz. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, lagen die Umsätze (bei einem Arbeitstag mehr) in den Industriebetrieben mit 50 und mehr Beschäftigten 244 Millionen Euro unter dem Vorjahreszeitraum. Bis Ende März 2020 vermeldeten die Thüringer Industriebetriebe etwas mehr Aufträge als im 1. Vierteljahr 2019.
mehr dazu »
»  20.05.2020106/2020Christi Himmelfahrt und Vatertag am 21. Mai
In Thüringen lebten im Jahresdurchschnitt 2018 nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik 912 Tausend Männer im Alter von 15 Jahren und mehr. Das waren 49 Prozent der Bevölkerung in diesem Alter. 52 Prozent von ihnen waren verheiratet, 37 Prozent ledig, 8 Prozent geschieden und 4 Prozent verwitwet. 61 Prozent der Männer waren erwerbstätig, 3 Prozent erwerbslos und 37 Prozent Nichterwerbspersonen.
mehr dazu »
»  19.05.2020105/2020Stromerzeugung in Thüringer Kläranlagen im Jahr 2019
Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik betrieben 501 von 529 öffentlichen Kläranlagen eine biologische Behandlung des Abwassers, wobei potentiell Klärgas anfällt. Im Jahr 2019 wurden bei der Abwasserbehandlung in den befragten Kläranlagen Thüringens 15,7 Millionen Kubikmeter (m3) Rohgas gewonnen. In 18 dieser Anlagen wurde dieses Klärgas neben dem Einsatz zu reinen Heiz- und/oder Antriebszwecken auch zur Stromerzeugung eingesetzt. Insgesamt wurden 2019 in Thüringen 25,1 Millionen Kilowattstunden (kWh) Strom aus Klärgas erzeugt.
mehr dazu »
»  18.05.2020104/20204 941 bezugsfertige Wohnungen in Thüringen
Im Jahr 2019 meldeten die Thüringer Bauaufsichtsbehörden insgesamt 4 941 fertig gestellte Wohnungen. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik wurde damit gegenüber 2018 eine um 16,6 Prozent bzw. 704 Wohnungen höhere Fertigstellungszahl erreicht. Trotz dieser positiven Entwicklung konnte das seit Jahren höchste Fertigstellungsergebnis aus 2016 mit 5 484 bezugsfertigen Wohnungen im Jahr 2019 nicht wieder erreicht werden.
mehr dazu »
»  15.05.2020103/2020Geburten und Sterbefälle 2019 in Thüringen: Weniger Geburten und Sterbefälle, dennoch hohes Geburtendefizit
Alle Kreise in Thüringen mit negativem Geburtensaldo
Im Jahr 2019 wurden in Thüringen 16 647 Geburten und 29 196 Sterbefälle registriert. Das sind 790 Geburten ( 4,5 Prozent) und 628 Sterbefälle weniger (-2,1 Prozent) im Vergleich zum Jahr 2018. Da die Zahl der Geburten etwas stärker zurückging als die Zahl der Sterbefälle, kam es 2019 zu einer leichten Erhöhung des sogenannten Geburtendefizits in Thüringen. Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, lag dieses mit 12 549 Personen um 162 Personen höher als noch 2018.
mehr dazu »
»  14.05.2020102/2020Thüringer Tourismus von Januar bis Februar 2020:
Zahl der Gästeübernachtungen stieg um 1,7 Prozent
In den ersten beiden Monaten des Jahres 2020 wurden nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik in den Thüringer Beherbergungsstätten und auf Campingplätzen (ohne Dauercamping) insgesamt 1,2 Millionen Übernachtungen gezählt. Das waren 1,7 Prozent mehr Übernachtungen als im Vorjahreszeitraum. Die Zahl der Gästeankünfte stieg im gleichen Zeitraum um 2,7 Prozent auf 450 Tausend. Die Verweildauer pro Gast lag genau wie im Vorjahr durchschnittlich bei 2,7 Tagen.
mehr dazu »
»  13.05.2020101/2020Beschäftigte der Energie- und Wasserversorgung stets im Einsatz
In den Betrieben der Energie- und Wasserversorgung Thüringens waren nach vorläufigen Angaben des Thüringer Landesamtes für Statistik im März 2020 insgesamt 7  279 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter beschäftigt.
mehr dazu »
»  12.05.2020100/2020Genehmigungen im Wohnungsbau im ersten Quartal 2020
Neuer Wohnraum vor allem in der Stadt Weimar geplant
Im 1. Quartal 2020 wurden in Thüringen 1 257 Neubauwohnungen und 247 Wohnungen, die durch bauliche Veränderung entstehen sollen, genehmigt. Insgesamt wird damit die Genehmigungszahl des Vorjahresquartals nicht erreicht. Nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik ist ein Rückgang von 9,5 Prozent zu verzeichnen.
mehr dazu »
»  11.05.2020099/2020Neu: Interaktive Karte zeigt Energieverbrauch in der Industrie im bundesweiten Kreisvergleich
Die Statistischen Ämter des Bundes und der Länder haben über das „Statistikportal Deutschland“ eine interaktive Karte zum Energieverbrauch zur Verfügung gestellt:
https://www.statistikportal.de/de/energieverbrauch-karte.
Diese gibt interessierten Nutzern und Nutzerinnen eine detaillierte Auskunft zum Energieverbrauch der Industriebetriebe im bundesweiten Kreisvergleich.
mehr dazu »
»  08.05.2020098/2020Anbauprognose für das Erntejahr 2020:
Rapsanbau erholt sich, Rückgang bei Winterweizen
Wie das Thüringer Landesamt für Statistik mitteilt, stehen bei den Thüringer Landwirten zur Ernte 2020 rund 350 300 Hektar Getreide (ohne Körnermais und Corn-Cob-Mix) im Feld. Gegenüber dem Vorjahr bedeutet dies einen Rückgang von rund 24 400 Hektar bzw. 7 Prozent.
mehr dazu »
»  08.05.2020097/2020Zum Muttertag am 10. Mai
In Thüringen lebten im Jahresdurchschnitt 2018 nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik 194 Tausend Mütter im erwerbsfähigen Alter von 15 bis unter 65 Jahren, die 306 Tausend minderjährige Kinder betreuten. 131 Tausend dieser Frauen bzw. 68 Prozent standen aktiv im Berufsleben. Weitere 30 Tausend Frauen hatten einen festen Arbeitsplatz, waren aber z. B. wegen Mutterschutz oder Elternzeit vorübergehend beurlaubt.
mehr dazu »
»  07.05.2020096/2020Neuzulassungen von Kraftfahrzeugen in Thüringen gestiegen – Zuwachsraten in allen Fahrzeugklassen
Im Jahr 2019 wurden in Thüringen 85 144 fabrikneue Kraftfahrzeuge zugelassen. Nach einem Rückgang im Jahr 2018 (-1,8 Prozent) waren das nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik 1 746 Kraftfahrzeuge bzw. 2,1 Prozent mehr als im Jahr zuvor. Dabei konnten für alle Fahrzeugklassen Zuwachsraten ermittelt werden.
mehr dazu »
»  06.05.2020095/2020Wenn das besondere Datum auf einen Samstag im August fällt – die beliebtesten Hochzeitstage in Thüringen
Die Gründe für ein Paar, sich für ein bestimmtes Hochzeitsdatum zu entscheiden, sind vielfältig. Viele Liebenden berücksichtigen bei Ihrer Entscheidung für einen besonderen Termin ausgewählte Kriterien, welche nicht immer persönlicher Natur sind. Wie eine durch das Thüringer Landesamt für Statistik durchgeführte Auswertung der Thüringer Ergebnisse der Eheschließungsstatistik der letzten 20 Jahre zeigt, traten besonders viele Paare vor den Traualtar, wenn der Monat, der Wochentag und eine bestimmte Zahlenkombination im Datum ein besonderes Hochzeitsdatum ergaben.
mehr dazu »
»  06.05.2020094/2020Inflationsrate in Thüringen im April 1,1 Prozent
Die Verbraucherpreise erhöhten sich nach vorläufigen Angaben des Thüringer Landesamtes für Statistik gegenüber dem Vormonat März um 0,3 Prozent und erreichten einen Indexstand von 106,3 Prozent (Basis 2015 = 100). Die Jahresteuerungsrate verlor an Dynamik und sank von 1,7 Prozent im März auf 1,1 Prozent im April.
mehr dazu »
»  05.05.2020093/2020Das Thüringer Bauhauptgewerbe im Ländervergleich Ende Februar 2020
Das Thüringer Bauhauptgewerbe hatte nach Mitteilung des Thüringer Landesamtes für Statistik von Januar bis Februar 2020 einen Umsatzanstieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum von insgesamt 11,9 Prozent zu verzeichnen. Nach den ersten zwei Monaten 2020 lagen die Betriebe des Thüringer Bauhauptgewerbes mit im Allgemeinen 20 und mehr Beschäftigten damit um 1,2 Prozentpunkte unter dem Durchschnitt der neuen Bundesländer und 0,7 Prozentpunkte unter dem Bundesdurchschnitt.
mehr dazu »
»  04.05.2020092/2020Rückgang der Unfälle mit Personenschäden und verunglückten Personen im Februar 2020
Nach vorläufigen Ergebnissen des Thüringer Landesamtes für Statistik meldete die Thüringer Polizei im Februar 2020 insgesamt 3 846 Unfälle. Zum Vorjahresmonat ist dies ein Rückgang um 1,4 Prozent. Bei den 300 Unfällen mit Personenschäden verunglückten 393 Personen. Gegenüber dem Vorjahresmonat sank damit nicht nur die Zahl der Unfälle mit Personenschaden (-64 Unfälle bzw. -17,6 Prozent), sondern auch die Zahl der verunglückten Personen (-85 Personen bzw. -17,8 Prozent).
mehr dazu »
»  30.04.2020091/2020Konsumausgaben der Privathaushalte betragen durchschnittlich 2 422 Euro im Monat
Thüringen liegt mit 282 Euro unter dem Bundesdurchschnitt
Die privaten Haushalte in Thüringen gaben im Jahr 2018 durchschnittlich 2 422 Euro im Monat für den Konsum aus. Das sind 14,7 Prozent mehr als im Jahr 2013. Dies stellt das Thüringer Landesamt für Statistik anhand der Ergebnisse der Einkommens- und Verbrauchsstichprobe 2018 fest. Die privaten Konsumausgaben lagen in Thüringen um 282 Euro unter dem bundesweiten Durchschnitt von 2 704 Euro im Monat.
mehr dazu »
»   nach oben
© Thüringer Landesamt für Statistik, Europaplatz 3, 99091 Erfurt – Postfach 90 01 63, 99104 Erfurt