Direkt zum Inhalt
Ende des Menüs
Logo IKT

FREIWILLIGE HAUSHALTSERHEBUNGEN

IKT – Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien

Die Befragung über private Haushalte in der Informationsgesellschaft ist eine seit 2006 jährlich in den EU-Mitgliedstaaten durchgeführte Erhebung zur Nutzung von Informations- und Kommunikationstechnologien. In Deutschland werden jährlich bis zu 12 000 Haushalte und die in diesen Haushalten lebenden Personen befragt.

In Thüringen nehmen rund 300 Haushalte freiwillig an der Befragung teil. Für ihren Zeitaufwand erhalten die Haushalte in Thüringen als finanzielle Anerkennung 5 Euro pro teilnehmende Person.

Ziel der IKT-Erhebung ist es, die Möglichkeiten der Bereitstellung vergleichbarer Daten aus den EU-Mitgliedstaaten zu nutzen sowie Informationen über die Verbreitung von Informations- und Kommunikationstechnologien und die Nutzung des Internets in den privaten Haushalten zu gewinnen. Mit diesen Daten kann die Entwicklung der Informationsgesellschaft verfolgt und ihr Einfluss auf soziale und wirtschaftliche Prozesse untersucht werden. Die Ergebnisse der freiwilligen Erhebung stoßen in Politik, Wirtschaft, Wissenschaft sowie bei interessierten Bürger/-innen in Deutschland und Europa regelmäßig auf großes Interesse.

Gesucht werden Haushalte, die gerne Auskunft über ihre Ausstattung und ihren Zugang zu Kommunikationstechnologien geben oder auch darüber, welche Hemmnisse dagegen sprechen. Außerdem werden Fragen zum individuellen Nutzungsverhalten von den Haushaltsmitgliedern erbeten, die älter als zehn Jahre sind. Die IKT findet jährlich im Frühjahr statt.


© Thüringer Landesamt für Statistik, Europaplatz 3, 99091 Erfurt – Postfach 90 01 63, 99104 Erfurt